Navigationsleiste

2008 – Tourismus und lokales immaterielles Erbe

2008 wurden die Reiseziele nicht aufgrund ihrer Denkmäler oder Einrichtungen ausgezeichnet, sondern für ihre Traditionen gewürdigt, die sie über Generationen gepflegt und bewahrt hatten. Dieses lebendige bzw. immaterielle Kulturerbe bringt die Menschen den Gemeinschaften näher, in denen sie leben, indem es ihnen eine Identität verleiht und Kontinuität gewährleistet. Das immaterielle Kulturerbe umfasst kulinarische Traditionen, Kunsthandwerk, ortstypische Kunst und dörfliches Leben.

Es wurden zwanzig herausragende Reiseziele mit dem Titel „Bestes europäisches Reiseziel mit immateriellem Kulturerbe 2008“ gewürdigt. 18 Mitgliedstaaten und 2 Kandidatenländer nahmen an dem Projekt teil. Die Preisverleihung fand am 18. und 19. September 2008 auf dem Europäischen Tourismusforum in Bordeaux statt.

 

Es wurden nationale Webseiten errichtet, um das EDEN-Verfahren zu fördern.

Austria
Austria
Cyprus
Cyprus  
Greece
Greece
Ireland
Ireland
Latvia
Latvia
Malta
Malta
Belgium-Wallonie
Belgium-Wallonie
Slovenia
Slovenia
Letzte Aktualisierung: 27/10/2014 | Seitenanfang