Navigationsleiste

Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen

Ein Ladegerät für alle - Seien Sie grün

One charger for all logo © European Union 2008-2011

Incompatible mobile phone chargers: an unnecessary waste of resources

Jedes Jahr werden in der EU über 185 Millionen Mobiltelefone verkauft, mehr als die Hälfte davon ersetzen ein altes Handy. Da neue Handys mit neuen Ladegeräten verkauft werden oder mit älteren Ladegeräten nicht kompatibel sind, werden Schätzungen zufolge jedes Jahr 50 000 Tonnen Ladegeräte überflüssig. Andere Schätzungen gehen von über einer Milliarde unbenutzter Ladegeräte aus, die in europäischen Schränken und Schubladen herumliegen.

Eine Vereinheitlichung der Ladegeräte verspricht beachtliche Vorteile für die Umwelt. Weniger unnötig verkaufte Ladegeräte bedeuten auch weniger elektronischer Abfall. Ein Universal-Ladegerät dürfte auch die Energieeffizienz verbessern, da es den neuesten europäischen harmonisierten Normen entspricht und damit den Energieverbrauch senkt.

Was geschieht mit all den alten Ladegeräten?

Die Richtlinie über Elektro- und Elektronik-Altgeräte WEEEEnglish, die das Sammeln und Recycling von Elektronikgeräten fördert (Richtlinie 2002/96/EG), ist seit Februar 2003 in Kraft. Sie sorgt für die Einrichtung von Sammelsystemen, an die die Verbraucher ihren E-Abfall kostenlos zurückbringen können. Dennoch wird nur ein Drittel des Elektro- und Elektronikabfalls in der Europäischen Union in geeigneter Weise aufbereitet.

Im Dezember 2008 hat die Europäische Kommission daher eine Neufassung der Richtlinie über Elektro- und Elektronikgeräte vorgeschlagen. Die Kommission zielt mit ihrem Vorschlag darauf ab, dass 65 % des durchschnittlichen Gewichts der Elektro- und Elektronikgeräte erreicht werden.

Weiterempfehlen: FacebookGoogle+LinkedInSeite versenden

normale SchriftgrößeSchriftgröße 200 %Seite drucken