Navigationsleiste

Gesundheitsindustrie

Tierarzneimittel

Tierarzt mit Hund © Photosani - Fotolia.com

Genau wie Humanarzneimittel müssen auch Tierarzneimittel vor der Vermarktung in der EU entweder auf einzelstaatlicher oder gemeinschaftlicher Ebene zugelassen sein, um die Tiergesundheit bestmöglich zu schützen und die Verfügbarkeit dieser Arzneimittel in der Europäischen Union sicherzustellen.

Die Grundsätze in punkto Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit gelten auch für Tierarzneimittel. Um die Höchstrückstandsmengen von pharmakologisch aktiven Substanzen für lebensmittelliefernde Tiere einzuhalten und damit den Verbraucherschutz zu gewährleisten, gelten besondere Vorschriften. Diese tragen dazu bei, dass die Gesundheit und das Wohlergehen von Tieren in Europa ein hohes Niveau aufweisen.

Im Rahmen der neuen Kommission wurde die Verantwortung für den Bereich Arzneimittelrecht der Generaldirektion Gesundheit und Verbraucher am 1. März übertragen. Für weitere Informationen in Bezug auf Arzneimittel für den tierischen Gebrauch English (en) möchten wir Sie auf die neue thematische Webseite der Generaldirektion Gesundheit und Verbraucher verweisen.

Weiterempfehlen: FacebookGoogle+LinkedInSeite versenden

normale SchriftgrößeSchriftgröße 200 %Seite drucken