Diese Seite wurde am 02/02/2015 archiviert
02/02/2015

Navigationsleiste

This website is no longer being updated.

Please visit the new Internal Market, Industry, Entrepreneurship and SMEs website.

Fragen und Antworten


Wo kann ich als Landwirt erfahren, wie sich die gegenwärtige Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) auf mein Einkommen auswirken wird?

Die Europäische Kommission hat jüngst vorgeschlagen, die Gemeinsame Agrarpolitik zu modernisieren, zu vereinfachen und zu straffen. Dieser Prozess wird als der "GAP-Gesundheitscheck" bezeichnet und umfasst Änderungen in drei verschiedenen Bereichen: direkte Beihilfen, Marktinstrumente und Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums.

Ein Überblick über die Reform und die einzelnen Rechtstexte sind auf der Website GD Landwirtschaft und ländliche Entwicklung zu finden.

Auf welche Weise handeln EU-Länder Lebensmittel mit Ländern außerhalb der EU? Gibt es besondere Vereinbarungen mit bestimmten Nicht-EU-Ländern?

Die EU ist der festen Überzeugung, dass die Öffnung des Agrarhandels mit Nicht-EU-Ländern grundlegende Bedeutung für die nachhaltige und fortwährende wirtschaftliche Entwicklung aller Länder weltweit besitzt. Dessen ungeachtet darf diese Öffnung aber in keiner Weise verbraucherspezifische, ökologische und soziale Normen untergraben. Entsprechend sind Abkommen erforderlich, die auf internationaler Ebene durch die WelthandelsorganisationEnglishausgehandelt werden.

Die Website der GD HandelEnglishfrançaisbietet einen umfassenden Überblick über die einzelnen Abkommen zwischen der EU und den restlichen Ländern.

Ich bin Hersteller von Erbsenkonserven und möchte wissen, welche Angaben auf meinen Etiketten vermerkt sein müssen. Können Sie mir weiterhelfen?

In der Europäischen Union gelten bestimmte Anforderungen hinsichtlich der Kennzeichnung von Nahrungsmittel- und Getränkeprodukten, um umfangreiche Informationen zu Inhalt und Zusammensetzung dieser Produkte zu gewährleisten. Diese Maßnahmen garantieren, dass die Verbraucher raschen Zugang zu den Informationen erhalten, die sie benötigen.

Welche Angaben gemäß den europäischen Rechtsvorschriften vorgeschrieben sind, steht auf der Website der GD Gesundheit und VerbraucherschutzEnglish.

Ich erzeuge gentechnisch veränderten Mais und möchte meine Erträge in der EU verkaufen. Welche Verwaltungsverfahren muss ich durchlaufen?

Um bei der Entwicklung moderner Biotechnologien - insbesondere im Hinblick auf gentechnisch veränderte Organismen - absolute Sicherheit zu gewährleisten, hat die EU einen Rechtsrahmen eingerichtet, der verschiedene Richtlinien und Rechtsakte umfasst. Zu diesen zählt die Verordnung 1829/2003 , in der ein spezielles Zulassungsverfahren für Produkte aufgelistet ist, die GVO enthalten und auf den europäischen Markt gebracht werden sollen.

Einen Überblick über alle Regelungen enthält die Website die Zusammenfassungen der europäischen Gesetzgebung und Links zu den vollständigen Gesetzestexten aufweist. Weiterführende Informationen finden sich zudem auf der Website der GD Gesundheit und Verbraucherschutz.

Ich bin besorgt über die Sicherheit der Nahrungsmittel, die ich esse. Welche Normen schützen die Gesundheit der Verbraucher? Gelten diese europaweit?

Die Website "Lebensmittelsicherheit " im Rahmen der Website der GD Gesundheit und Verbraucherschutz enthält umfangreiche Informationen für alle europäischen Bürgerinnen und Bürger. Des Weiteren sind Rechtsdokumente zu Lebensmittelsicherheit sowie Regelungen zu Tiergesundheit und Tierschutz zu finden.

Gibt es Daten zum Export und Import verarbeiteter Lebensmittel für jedes einzelne EU-Land? Wo kann ich diese Informationen finden?

Die EU ist der weltweit größte Exporteur verarbeiteter Lebensmittel. Die Ausfuhren an Lebensmittelprodukten belaufen sich insgesamt auf 66,4 Mrd. €, was einem einem weltweiten Marktanteil von 20,8% entspricht. Eine ausführliche und vollständige Analyse zu Exporten und Importen des Lebensmittelsektors enthält die Website EurostatEnglish.

Ich würde gerne wissen, welcher Höchstwert für Pestizidrückstände in EU-Lebensmitteln gilt.

Der Rückstandshöchstgehalt (RHG) wurde von der Europäischen Kommission festgelegt, um die Verbraucher vor einer Gefährdung durch unzumutbar hohe Pestizidrückstände in Nahrungsmitteln zu schützen. Ab September 2008 gilt in der EU ein neuer Rechtsrahmen. Verordnung 396/2005 pdf български (bg) czech (cs) dansk (da) eesti (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) Français (fr) Gaeilge (ga) hrvatski (hr) italiano (it) latviešu (lv) lietuvių (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv) [126 KB] soll die RHG-Gesetzgebung harmonisieren und vereinfachen.

Weiterführende Informationen enthält die Website der GD Gesundheit und Verbraucher.

Welche Rechtsvorschriften regeln den Import von Alkohol und insbesondere Wein in die Europäische Union?

Weinimporte in die EU bedürfen einer Einfuhrlizenz, die vom jeweiligen EU-Mitgliedstaat ausgestellt wird. Die Lizenzen sind in der gesamten EU gültig.

Die Gesamtheit der Rechtsvorschriften ist auf den Websites Eurlex und Scadplus einsehbar.

Weiterempfehlen: FacebookGoogle+LinkedInSeite versenden

normale SchriftgrößeSchriftgröße 200 %Seite drucken