Navigationsleiste

Glossar

Aktive Brandschutzmaßnahmen

Systeme und Ausrüstungen, die zum Brandschutz von Personen und Sachanlagen installiert werden und die Brände erfassen oder löschen, Rauch und heiße Gase beseitigen oder eine Kombination dieser Funktionen ausüben.

Angemessene Technische Dokumentation

Vereinfachte Prozedur, die den Produkttyp nach Art. 36 der BPV festlegt.

Angrenzende Bauten

Bauwerke mit gemeinsamen oder verbundenen Bauelementen (Gegenteil: separate Bauten).

AoC

Konformitätsbescheinigung

BPR

Bauprodukterichtlinie (89/106/EWG)

CE-EAS

Europäische Kennzeichnung für die Konformität mit dem Europäischen Anerkennungssystem für Bauprodukte

CEN

Europäischer Normungsausschuss English

CPDW

Bauprodukte im Kontakt mit Trinkwasser

CUAP

Gemeinsames Abkommen über Bewertungsverfahren

DAV

Verfügbarkeitsdatum einer EU-Norm

DOA

Zeitpunkt der Verfügbarkeit einer Norm (als harmonisierte EU-Norm gemäß Abs. 4(2)(a) der Richtlinie 89/106/EWG)

DOW

Datum der Zurückziehung

DWD

Trinkwasserrichtlinie (98/83/EG)

ECHA

Europäische Chemikalienagentur

EGDS

Kommissionssachverständigengruppe zu Gefahrstoffen im Bereich der Bauprodukte

Einwirkungen

Einwirkungen können die die Konformität von Werken mit wesentlichen Vorgaben beeinträchtigen und entstehen durch Ursachen, die an Werken oder Teilen dieser auftreten. Solche Ursachen können mechanischer, chemischer, biologischer, thermischer oder elektromagnetischer Natur sein.

EK

Europäische Kommission

EN

Europäische Norm

ENV

Europäische Vornorm

EPBD

Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (2002/91/EG)

EPD

Umweltproduktdeklaration

ER

Wesentliche Anforderungen

Erreichbarkeit

Die Erreichbarkeit eines Werkes oder Produkts im Verhältnis zu einem bestimmten Risiko bezeichnet die Nähe des Benutzers zu einem Werk oder Produkt, das diesem Risiko ausgesetzt ist. Je nach Art der jeweiligen Gefahr kann dies Personen, nur bestimmte Körperteile (z. B. Hand, Finger) oder auch von Personen benutzte Gegenstände betreffen und bezieht sich auf Gefahren des Kontakts (Schlaggefahr, heiße Flächen usw.) oder kritische Entfernungen (elektrischer Schlag, Strahlung usw.).

ETA

Europäische Technische Zulassung

EU

Europäische Union

GCMS

Gas-Chromatographie und Massenspektrometrie

GFS

Gemeinsame Forschungsstelle

GNB

Gruppe benannter Stellen

GPP

Umweltgerechtes Beschaffungswesen (Green Public Procurement)

Grundanforderungen an Bauwerke

Die Grundanforderungen an Bauwerke gemäß Anhang I, die die Grundlage für die Ausarbeitung von Normungsaufträgen und harmonisierter technischer Spezifikationen sind.

Handelsbarrieren

Jede nationale Maßnahme, die geeignet ist, direkt oder indirekt, tatsächlich oder potentiell, den freien Warenverkehr in der EU zu behindern.

hEN

Harmonisierte Europäische Norm

Horizontale Normungsarbeit für Testmethoden

Normungsarbeit, die die Verwendung von Testmethoden für eine Anzahl von Produktengruppen möglich macht.

IHCP

Institut für Gesundheit und Verbraucherschutz

Index für die Schwere der Beschleunigung

Dieser Index gilt als Maß für die Berechnung der Schwere des Aufpralls von Fahrzeugen auf Straßenanlagen. Hierbei wird die Abbremsung des Fahrzeugs in Längs-, Quer- und vertikaler Richtung im Verhältnis zu den zulässigen Höchstwerten berücksichtigt.

LCA

Ökobilanz (Life Cycle Assessment)

LCC

Lebenszyklus-Kalkulation

MS

Mitgliedstaat der EU

MTC

Höchstzulässiger Grenzwert

NB

Benannte Stelle

NCB

Benannte Zertifizierungsstelle

NEEAP

Nationaler Energieeffizienz-Aktionsplan

NIB

Benannte Prüfstelle

NOAEL

Dosis ohne beobachtbare schädliche Wirkung

NPD

Keine Leistung bestimmt

NSB

Nationale Normungsorganisation

NTL

Benanntes Testlabor

Passive Schutzeinrichtungen

Passive Schutzeinrichtungen von Straßenanlagen, die sicherstellen, dass sie sich beim Aufprall von Fahrzeugen lösen, brechen oder biegen.

prEN

Europäischer Normentwurf

RAP

Produkt mit eingeschränkter Bewertung

REACH

Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (Verordnung 1907/2006/EG)

RoHS

Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektrik- und Elektronikgeräten (Restriction of Hazardous Substances)

SCDW

Ständiger Ausschuss für Trinkwasser (DWD, Artikel 12)

TC

Technischer Ausschuss im Normungsbereich

TDI

Tolerable Daily Intake

WHO

Weltgesundheitsorganisation

Zulassungsstelle

Körperschaft, die zur Ausstellung Europäischer Technischer Zulassungen (Artikel 10 der Bauproduktrichtlinie) berechtigt ist (EOTA-Mitglied).

Weiterempfehlen: FacebookGoogle+LinkedInSeite versenden

normale SchriftgrößeSchriftgröße 200 %Seite drucken