Navigationsleiste

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Fakten und Zahlen über die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) der EU

Finanzkonten © Sean Gladwell - Fotolia

Die täglichen Nachrichten legen häufig den Schluss nahe, dass die europäische Wirtschaft von großen, multinationalen Unternehmen beherrscht wird. Ihre milliardenschweren Übernahmen, globalen Expansionspläne oder - wie jüngst erfahren - drohenden Megabankrotte dominieren die Schlagzeilen.

Was in der Regel vergessen wird, ist, dass über 99 % aller europäischen Unternehmen in der Tat KMU sind (siehe Definition der KMU). Sie schaffen zwei von drei Arbeitsplätzen in der Privatwirtschaft und sind für über die Hälfte der gesamten Wertschöpfung aller Unternehmen in der EU verantwortlich. Zudem ist der Mittelstand das wirkliche Rückgrat der europäischen Wirtschaft. Ihm ist Wohlstand und wirtschaftliches Wachstum zu verdanken, und er spielt eine Schlüsselrolle in den Bereichen Innovation, Forschung und Entwicklung.

Noch verblüffender ist die Tatsache, dass es sich bei neun von zehn KMU eigentlich um Kleinstunternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten handelt. Die Hauptstützen der europäischen Wirtschaft sind somit Kleinstunternehmen, die durchschnittlich zwei Personen beschäftigen. Hierbei handelt es sich wahrscheinlich um das bestgehütete Geheimnis der EU!

Die SME Performance Review (SPR) English (en) ist das Schlüsselinstrument der Europäischen Kommission, um die wichtige Rolle der KMU zu belegen und die weitere Entwicklung des Sektors zu untersuchen. Das Instrument besteht aus zwei Komponenten: einem europäischen Jahresbericht und einer Reihe länderbezogener Datenblätter.

Von der SPR-Webseite kann außerdem eine Reihe von Studien zu wichtigen KMU-Themen abgerufen werden.

Die SPR ist die Fortführung der Arbeit der "Beobachtungsstelle für europäische KMU ".

Weiterempfehlen: FacebookGoogle+LinkedInSeite versenden

normale SchriftgrößeSchriftgröße 200 %Seite drucken