Navigationsleiste

Weitere Extras

Richtlinien

 

Richtlinien

Zunächst müssen Sie klären, ob Ihr Produkt(e) entsprechend Artikel 1, Paragraph 2 a) bis c) der Richtlinie 90/385/EWG in den Bereich „aktive implantierbare medizinische Geräte“ fällt (fallen). Hier wird auch der Begriff „aktive medizinische Geräte“ definiert. „Implantierbare Geräte“ sind in Anhang IX, Abschnitt I.1.2 der Richtlinie 93/42/EWG über medizinische Geräte definiert. Als nächstes müssen Sie sicherstellen, dass keine der Ausschlussklauseln in Artikel 1, Paragraph 3 bis 6 auf Ihr Gerät zutreffen. Wenn all diese Kriterien erfüllt sind gilt Richtlinie 90/385/EWG.

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Bereich „Gasverbrauchseinrichtungen" fällt (fallen), gilt Richtlinie 2009/142/EG (kodifizierte Fassung):

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Bereich „Seilbahnen für den Personenverkehr" fällt (fallen), gilt Richtlinie 2000/9/EG:

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Bereich „energieverbrauchsrelevante Produkte“ fällt (fallen), könnte(n) es (sie) der Richtlinie 2009/125/EG über die umweltgerechte Gestaltung energieverbrauchsrelevanter Produkte unterliegen.

Für spezifische Produkte können zusätzlich auch andere Richtlinien gelten.

 

Richtlinien

Die Richtlinie 2004/108/EG über elektromagnetische Verträglichkeit gilt für eine Vielzahl von Geräten, darunter elektrische und elektronische Geräte, Systeme und Installationen.

Für spezifische Produkte können zusätzlich auch andere Richtlinien gelten.

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Bereich „Geräte und Schutzsysteme zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX)“ fällt (fallen), gilt die folgende Richtlinie:

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Bereich „Explosivstoffe für zivile Zwecke“ fällt (fallen), gilt Richtlinie 93/15/EWG:

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Bereich „Warmwasserheizkessel“ fällt (fallen), gilt Richtlinie 92/42/EWG:

 

Richtlinien

Zunächst müssen Sie klären, ob Ihr Produkt(e) entsprechend Artikel 1, Paragraph 2 a), b) und c) der Richtlinie 98/79/EG in den Bereich "In-vitro-Diagnostika" (IVD) fällt (fallen). Als nächstes müssen Sie sicherstellen, dass keine der Ausschlussklauseln in Artikel 1, Paragraph 3 bis 5 auf Ihr Gerät zutreffen. Wenn all diese Kriterien erfüllt sind gilt Richtlinie 98/79/EG.

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Bereich „Aufzüge" fällt (fallen), gilt die folgende Richtlinie:

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Bereich „Niederspannungsgeräte" fällt (fallen), gilt Richtlinie 2006/95/EG:

Für spezifische Produkte können zusätzlich auch andere Richtlinien gelten.

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Bereich Maschinenbau fällt (fallen), gilt Richtlinie 2006/42/EG über Maschinen:

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Bereich „Messgeräte“ fällt (fallen), gilt Richtlinie 2004/22/EG:

 

Richtlinien

Zunächst müssen Sie klären, ob Ihr Produkt(e) entsprechend Artikel 1, Paragraph 2a) der Richtlinie 93/42/EWG in den Bereich "Medizinprodukte" fällt (fallen). Als nächstes müssen Sie sicherstellen, dass Ihr(e) Produkt(e) nicht in die Definition aktiver implantierbarer medizinischer Geräte (Richtlinie 90/385/EWG) oder In-vitro-Diagnostika (Richtlinie 98/79/EG) fällt (fallen). Schließlich müssen Sie noch sicherstellen, dass keine der im ersten Artikel der Richtlinie 93/42/EWG genannten Ausschlussklauseln auf Ihr Produkt zutreffen. Wenn all diese Kriterien erfüllt sind, gilt Richtlinie 93/42/EWG.

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Bereich „Bau- und Gartengeräte“ fällt (fallen), könnte es der Richtlinie 2000/14/EG über umweltbelastende Geräuschemissionen unterliegen.

Für spezifische Produkte können zusätzlich auch andere Richtlinien gelten.

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Bereich „nichtselbsttätige Waagen" fällt (fallen), gilt Richtlinie 2009/23/EG:

 

Richtlinien

Falls Ihr Produkt in die Produktkategorie der „Persönlichen Schutzausrüstung“ (PSA) fällt, gilt Richtlinie 89/686/EWG.

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Bereich „Druckgeräte" fällt (fallen), gilt Richtlinie 97/23/EG:

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Bereich „Pyrotechnik“ fällt (fallen), könnte es den Artikeln in Richtlinie 2007/23/EG über das Inverkehrbringen pyrotechnischer Gegenstände unterliegen.

Für spezifische Produkte können zusätzlich auch andere Richtlinien gelten.

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Bereich „Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen“ fällt (fallen), gilt im Allgemeinen Richtlinie 1999/5/EG über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen:

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Sportbootsektor fällt (fallen), gilt Richtlinie 94/25/EG über Maschinen:

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Spielzeugsektor fällt (fallen), gilt Richtlinie 2009/48/EG über Spielzeuge:

 

Richtlinien

Wenn Ihr(e) Produkt(e) in den Bereich „einfache Druckbehälter" fällt (fallen), gilt Richtlinie 2009/105/EG:

Weiterempfehlen: FacebookGoogle+LinkedInSeite versenden