Navigationsleiste

Zugang zu Finanzierung

Runder Tisch zwischen Banken und KMU

Geschäftsleute bei der gemeinsamen Arbeit an einem Tisch sitzend

Die Runde Tische wurden von der EU-Kommission initiiert, um die finanziellen Schwierigkeiten kleiner Unternehmen durch die Verbesserung ihrer Beziehung zu den Banken zu mildern.

Seit 1993 fanden fünf Runde Tische statt – das letzte im Jahr 2009. Das Spektrum der teilnehmenden Interessengruppen ist mit jedem neuen Runden Tisch erweitert worden.

Ad-hoc Runder Tisch über den Zugang zu Finanzmitteln (21. Januar 2009)

Verbesserung des Zugangs von KMU zu Finanzierungen während der Krise

Während der sich verschärfenden Finanz- und Wirtschaftskrise veranstaltete die Europäische Kommission einen Runden Tisch, um zu erörtern, wie kleinen und mittleren Unternehmen der Zugang zu Finanzierungen erleichtert werden kann, so dass diese ihre Geschäftstätigkeit fortsetzen, mehr Arbeitsplätze schaffen und wachsen können.

Da KMU angesichts der Wirtschaftskrise immer stärker unter Druck geraten, unterstrichen führende Vertreter von Unternehmen und Banken sowie die Europäische Investitionsbank-Gruppe die Notwendigkeit von Wachsamkeit und äußerster Umsicht in dieser Situation. Während auf dem Treffen gezeigt wurde, dass es in den verschiedenen Mitgliedstaaten und Wirtschaftssektoren erhebliche Unterschiede im Zugang zu Finanzmitteln gibt, schien die Situation für KMU weniger akut zu sein als erwartet. Die Teilnehmenden kamen zu dem Schluss, dass beim Risikomanagement fundierte Grundsätze angewandt werden müssen, die Banken ihre Aufgabe der Sicherstellung der Finanzierung des Wirtschaftslebens wahrzunehmen haben und KMU ihre Investitionen in Humanressourcen und Innovation aufrechterhalten sollten.

Weitere Informationen:

Erklärung von Günter Verheugen, Vizepräsident der Europäischen Kommission English

Midday express (20.01.2009) English

Fünfter Runder Tisch (2006-07)

Die Schwerpunkte dieses Runden Tisches lagen auf Transparenz und Dialog, Mezzanine-Finanzierung und der Kreditverbriefung für KMU. Zu den Teilnehmern gehörten Interessenverbände der KMU, Bankenvereinigungen, Vertreter des Berufsstands der Rechnungsprüfer sowie Garantiegesellschaften.

Das Ziel dieses Runden Tisches war das Verständnis der verschiedenen Parteien füreinander zu verbessern und innovative Formen der Finanzierung für kleine Unternehmen zu untersuchen. Empfehlungen an die Interessengruppen (einschließlich der Regierungen der Mitgliedstaaten und der Kommission) sind in den Abschlussberichten English zu finden.

  1. Transparenz und Dialog

Aufgrund der Eigenkapitalrichtlinie der EU (2006) werden Rating-Verfahren und Credit-Scoring-Systemen verstärkt verwendet. Um ein gutes Rating zu erzielen, müssen kleine Unternehmen die von Banken in diesen Verfahren angewandten Kriterien kennen. Sie könnten Kredite zu besseren Konditionen aufnehmen, wenn sie ihren Banken die richtigen Informationen geben. Deshalb sind mehr Transparenz und ein konstruktiver Dialog zwischen beiden Parteien unverzichtbar. Siehe auch den Bericht über Transparenz und Dialog English.

  1. Mezzanin-Finanzierung

Die Mezzanin-Finanzierung stellt eine Mischform aus Darlehens- und Eigenkapitalfinanzierung dar und kann bei der Finanzierung der Gründung und Expansion kleiner Unternehmen (einschließlich Innovationen und der Übertragung von Unternehmen) helfen. Obwohl sie als wichtige ergänzende Quelle für die Finanzierung von KMU dienen kann, auf die in jüngster Zeit häufiger zurückgegriffen wird, ist die Mezzanin-Finanzierung nach wie vor weniger verbreitet als die reguläre Finanzierung durch Darlehen. Siehe auch den Bericht über Mezzanin-Finanzierung English.

  1. Kreditverbriefung für kleine Unternehmen

Die KMU-Kreditverbriefung bietet Banken die Möglichkeit, ihre Beziehung zu ihren Kunden bilanzunabhängig auszuweiten. Trotz der derzeitigen gegenläufigen Entwicklungen des Marktes könnten finanzielle Mittel mittelfristig unabhängig von Bankbilanzen für die Kreditvergabe an KMU genutzt werden. Im Rahmen des Runden Tisches wurden Bereiche für Maßnahmen zur Erhöhung der Kreditvergabe an kleine Unternehmen durch vermehrte Kreditverbriefung seitens der Banken aufgezeigt. Siehe auch den Bericht über Kreditverbriefung für KMU English.

Vierter Runder Tisch (2000-03)

Der Schwerpunkt dieses Runden Tisches lag auf der Identifizierung der Interessen kleiner Unternehmen, die in den 12 sich auf den EU-Beitritt vorbereitenden Ländern um einen Zugang zu Finanzmitteln bemüht sind. Weiters wurden einige der im Rahmen des dritten Runden Tisches ermittelten bewährten Verfahren verbreitet.

Dritter Runder Tisch (1998-2000)

Das Spektrum der Teilnehmer dieses Runden Tisches war breit gefächert: KMU-Vertreter, Bankenvereinigungen, öffentliche Einrichtungen, die kleine Unternehmen finanzieren, Vertreter des Wagniskapitalsektors, Garantiegesellschaften sowie regionale Entwicklungsgesellschaften.

Der wichtigste Schwerpunkt lag auf den Finanzierungsproblemen von neugegründeten Unternehmen und Unternehmen in der Anfangsphase, wobei die unterschiedlichen Perspektiven von Banken und kleinen Unternehmen und die aus diesen Unterschieden entstehenden Probleme betont wurden. Außerdem wurden die Probleme im Zusammenhang mit der Finanzierung von Unternehmensübertragungen und der transnationalen Finanzierung untersucht.

Zu den detailliert behandelten Themen gehören:

  • Risikobeurteilung und -bewertung
  • zusätzliche Unterstützungsdienstleistungen für kleine Unternehmen
  • segmentspezifische Produkte und Dienstleistungen für unterschiedliche Arten von Unternehmen in den verschiedenen Phasen ihres Lebenszyklus

Der Abschlussbericht English enthält bewährte Vorgehensweisen in Bezug auf die ermittelten Probleme sowie vorgeschlagene Maßnahmen und Empfehlungen an die europäischen Institutionen.

Siehe auch das Arbeitsdokument der Kommission zum Verhaltenskodex für Kreditinstitute und kleine Unternehmen (2004).

Zweiter Runder Tisch (1995-97)

Die Liste der Teilnehmer wurde auf mehr Unternehmen, mehr Länder und mehr Arten von Finanzinstituten (Geschäftsbanken, Genossenschaftsbanken und Sparkassen) ausgeweitet.

Der Schwerpunkt der Diskussionen lag auf Initiativen der Banken zur Verbesserung des Zugangs zu Finanzmitteln für KMU. Siehe auch den Abschlussbericht (1997) English.

Erster Runder Tisch (1993)

Am ersten Runden Tisch nahmen hochrangige Vertreter von Finanzinstituten und KMU-Organisationen teil. Sie untersuchten die spezifischen finanziellen Schwierigkeiten kleiner Unternehmen und schlugen für beide Seiten akzeptable Lösungen vor.

Weiterempfehlen: FacebookGoogle+LinkedInSeite versenden

normale SchriftgrößeSchriftgröße 200 %Seite drucken