Navigationsleiste

Zugang zu Finanzierung

Besseres Kreditumfeld

Zwei Hände, die Banknoten halten

Die Mehrheit der Unternehmen in Europa hängt im Bereich der Fremdfinanzierung von Bankdarlehen ab. Doch Geld aufnehmen kann für KMU schwierig sein - insbesondere wenn sie keine Sicherheiten haben, nicht genug Erfolgsgeschichten aufweisen können oder keine Kreditvergangenheit besitzen. Aus diesem Grund erleichtern Regierungen und öffentliche Behörden Kleinunternehmen häufig den Zugang zur Kreditaufnahme durch verschiedene Darlehens- und Bürgschaftssysteme.

Die Europäische Kommission überwacht aufmerksam die Märkte für Unternehmensdarlehen und bietet Instrumente und Informationen, um Unternehmen zu unterstützen. Dazu gehört beispielsweise der Leitfaden für die Zusammenarbeit von KMU und Banken: " Guide for SMEs on how to work with banks" (Juli 2005. Seit 1993 veranstaltet sie auch Runde Tische zwischen Banken und KMU, um bewährte Praktiken zu identifizieren und Empfehlungen auszusprechen, wie KMU leichteren Zugang zu Darlehen erhalten können, indem sie ihre Beziehungen zu den Banken verbessern.

Ein grundlegender Rechtstext ist die Eigenkapitalrichtlinie der EU, die das Kapital festlegt, das Banken für ihre Kredite zur Seite legen müssen, und die eine Informationspflicht sowohl seitens der Banken als auch der Kunden vorsieht.

Mehr Darlehen verfügbar

Seit 1998 verwendet die Europäische Union eine Reihe von Finanzinstrumenten (Bürgschaften und Venture capital), um das für KMU verfügbare Kreditvolumen zu erhöhen. Bisher haben rund 360 000 Kleinunternehmen von den Garantien im Rahmen der europäischen Finanzinstrumente profitiert.

Für den Zeitraum 2007-2013 sind diese Instrumente Teil des Rahmenprogramms für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP).

Mikrokredit

Die EU arbeitet aktiv in diesem Bereich, um den Mitgliedstaaten und Regionen zu helfen, die Vergabe von Mikrokrediten an Unternehmer durch politische Erfahrungen einerseits und die Verbreitung bewährter Praxis andererseits zu verbessern.

  • Weitere Informationen zu politischen Initiativen der Kommission im Bereich Mikrokredite.

Den Markt für Mezzanin-Instrumente verbessern

Die Kommission setzt sich dafür ein, den europäischen Markt für Instrumente zu verbessern, die Aspekte der Darlehens- und Eigenkapitalbeschaffung kombinieren. Dieses so genannte Mezzanin Kapital ("Mischform zwischen Eigenkapital und Darlehensfinanz") eignet sich dafür, Unternehmen in verschiedenen Phasen ihres Lebenszyklus, wie Wachstum oder Unternehmensübertragung, zu unterstützen.

Insbesondere die Europäische Investitionsbank (EIB) und der Europäische Investitionsfonds (EIF) entwickeln derzeit Instrumente für Mezzanin-Finanzierung.

Wie ich eine Darlehensfinanzierung bekomme

In der Praxis umfasst das Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP - 2007-2013) eine Reihe von Finanzinstrumenten, die vom Europäischen Investitionsfonds verwaltet werden. Finanzinstitute, die sich für diese Instrumente bewerben möchten, können die EIF-Webseiten über Garantiesysteme für KMU English konsultieren.

Für KMU bietet die EIF-Website über Garantien und Sicherheiten> English einen Überblick über die Tätigkeiten in diesem Bereich. Neue Garantievereinbarungen im Rahmen des CIP und der beteiligten Finanzinstitute werden nach Ländern auf der Website Zugang zu Finanzierung stetig aktualisiert.

Praktische Hilfe

  • Leitfaden für KMU über die Zusammenarbeit mit Banken: Der "Guide for SMEs on how to work with banks" gibt Informationen darüber, wie durch das Verstehen von Bankanforderungen stabile Beziehungen mit Banken aufgebaut werden können.
  • Konferenzdokumente über den wirksamen Umgang mit Banken: 2004 und 2005 veranstaltete die Kommission Konferenzen, wie KMU eine wirksame Zusammenarbeit mit Banken erreichen können. Im Mittelpunkt der Konferenzen standen Themen wie Management und Qualitätsmanagement, Finanzplanung und -berichterstattung.
  • Website über die Eigenkapitalrichtlinie: Diese Richtlinie legt die grundlegenden Vorschriften über Kapitalanforderungen für alle Banken im Binnenmarkt fest.

Weitere Dokumente über Darlehensfinanzierung finden Sie unter der Rubrik Veröffentlichungen.

Weiterempfehlen: FacebookGoogle+LinkedInSeite versenden

normale SchriftgrößeSchriftgröße 200 %Seite drucken