European Commission - Enterprise and Industry

For a better experience, please enable Javascript!

Konsultation zur Überprüfung der Grenzwerte für Blei in Spielzeugen Veröffentlicht am: 13/02/2012, Letzte Aktualisierung: 06/03/2012

News in RSS
Frist:
Frist: 07/05/2012

Die neue Spielzeugsicherheitsrichtlinie 2009/48/EC hat für Blei in Spielzeug strenge Migrationsgrenzwerte eingeführt. Die neue Richtlinie sieht auch  die Möglichkeit vor, diese Grenzwerte zu ändern, wenn  neue wissenschaftliche Erkenntnisse  vorliegen, um eine ständige Angleichung an den neuesten wissenschaftlichen Stand  und angemessenen Schutz für Kinder zu gewährleisten.

Die neueste EFSA Studie (2010) über Blei in Nahrungsmitteln hat festgestellt, dass es unmöglich ist, einen Grenzwert für Blei festzulegen, unter dem  keine kritische Wirkung auf die Gesundheit nachweisbar ist. Deswegen hat die EFSA empfohlen, die Bleiexposition von  Nahrungsmitteln und nicht-Nahrungsmitteln zu reduzieren.

Wie diese neue Studie zeigt, ist das Schutzniveau von Kindern gegen Bleiexposition wie es die Richtlinie vorschreibt , nicht länger angemessen. Deswegen ist es notwendig, die geltenden Bleiwerte zu ändern, und sie mit den neuesten wissenschaftlichen Daten in Einklang zu bringen, um die Bleiexposition von Kindern  zu reduzieren.

Dokumente und Links