Navigationsleiste

Weitere Extras

Magazin Unternehmen & Industrie

Wie kann die EU-Industrie wieder wachsen?

Alle Rechte vorbehalten © GTS Production/Shutterstock

Nur wenige Monate nachdem die Europäische Kommission ihre Pläne vorgelegt hat, den Beitrag der Industrie zum BIP der EU von 16% auf 20% zu erhöhen, wird am 6. Juni die Konferenz Industriepolitik in Brüssel über die bisher erreichten Fortschritte diskutieren, insbesondere welche Maßnahmen unmittelbar zu industriellen Wachstum beitragen können.

Der Präsident der Europäischen Kommission José Manuel Barroso und Vizepräsident Antonio Tajani werden Gastgeber dieser Veranstaltung sein, die nur wenige Tage, nachdem die Kommission ihre wirtschaftlichen Empfehlungen 2013 für alle EU-Mitgliedstaaten am 28. Mai veröffentlicht haben wird, stattfinden wird.

Die Konferenz wird unterstreichen, dass mehr Industrie mehr Arbeitsplätze bedeutet.

Die Industrie wieder in den Mittelpunkt der europäischen Politik zu setzen, ist in einer Zeit von Rekordarbeitslosigkeit unausweichlich. Bis heute hat keine der fünf größten Volkswirtschaften der EU wieder das Vorkrisenniveau ihrer Produktionsleistung erreicht. Deutschland ist kurz davor, während die verarbeitende Industrie in den anderen großen Volkswirtschaften noch einen langen Weg vor sich hat. Die Erholung ist stärker als das BIP in den baltischen Staaten, Polen, Rumänien und der Slowakei.

Die Konferenz bringt 400 führende Politiker, Geschäftsleute und Experten aus der Industrie zusammen, um zu diskutieren, wie sie partnerschaftlich zusammen arbeiten können, um  Industriewachstum wieder zurück nach Europa zu bringen. Besondere Aufmerksamkeit wird der Zugang zu Finanzmitteln werden.

Kontakt

6. Juni 2013, Brüssel

Informationen:

http://bit.ly/15od9r2

Weiterempfehlen: FacebookGoogle+LinkedInSeite versenden