Navigationsleiste

Europäische KMU-Woche

Worum geht es bei der Europäischen KMU-Woche?

Logo der Europäischen KMU-Woche © Europäische Union, 2008–2012

Die Kampagne wird von der Europäischen Kommission koordiniert. Ziel ist die Förderung von Unternehmen in ganz Europa im Einklang mit dem Small Business Act für Europa.

Sie findet in 37 Ländern statt, damit erfahrene und angehende Unternehmer möglichst direkt angesprochen werden können.

Die angebotenen Veranstaltungen – organisiert von Unternehmensverbänden, Anbietern von Unterstützungsdiensten für Unternehmen sowie nationalen, regionalen und lokalen Behörden – bieten auch Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, damit sich die Unternehmen weiterentwickeln können.

Europäische KMU-Woche 2012

Rund 1 500 Veranstaltungen in ganz Europa – einige Beispiele:

  • „Financial Reporting Standard“ für türkische KMU in Antalya (Türkei)
  • „Your Big Business Idea“ – Wanderaustellung in 5 Städten in Irland
  • Seminar zur Förderung der Unternehmertätigkeit von Frauen in Sombor (Serbien)
  • „E-Learning in der digitalen Welt“ in Porto (Portugal)
  • „Eine Milliarde für Innovationen für KMU im Jahr 2012“ in 11 Städten in Polen
  • „Sprechen Sie die EU-Geschäftssprache“ in Valcea (Rumänien)
  • Innovative KMU-Netze in aufstrebenden Regionen in Sevilla (Spanien)

 

Weiterempfehlen: FacebookGoogle+LinkedInSeite versenden

normale SchriftgrößeSchriftgröße 200 %Seite drucken