Navigationsleiste

Transatlantisches Portal für den Schutz der Rechte an geistigem Eigentum

Fortbildung und E-Learning

Hands Off My Design

eLearning-Modul zum Thema Schutz von Mustern und Modellen in der EU. Eine Website für die Entwerfer der Zukunft! Eine Initiative des Amts für die Harmonisierung des Binnenmarkts


Online-IPR-Schulungseinheit

Mit diesem Online-Schulungsprogramm lernen Sie, Ihre IPR zu bewerten, zu schützen und durchzusetzen. Entwickelt wurde es vom Amt für Rechte des geistigen Eigentums im US-Handelsministerium und dem USPTO, der Behörde für Kleinunternehmen (SBA) und dem Außenhandelsdienst (Foreign Commercial Service).
Das Programm ist unter www.stopfakes.gov kostenlos online verfügbar in den Sprachen Englisch, Spanisch und Französisch.


Sensibilisierung und Seminare

Das Amt für Rechte des geistigen Eigentums im US-Handelsministerium führt regelmäßig Sensibilisierungs- und Schulungsveranstaltungen durch, bei denen gezeigt wird, wie Unternehmen ihre IPR in den USA und in Übersee schützen und durchsetzen können. Diese Sensibilisierungsveranstaltungen werden in Form von persönlichen Sitzungen und Webinaren durchgeführt. Weitere Informationen: www.stopfakes.gov.


USPTO Inventors Assistance Program

Über diesen Link gelangen Sie zu den Schulungseinheiten des USPTO (US-amerikanisches Patent- und Markenamt) sowie zu Podcasts in dem für Erfinder bestimmten iTunes-System. Außerdem bietet das Programm Internet-Übertragungen von Präsentationen für Hochschulkurse über Wirtschaft und Unternehmertum. Erfinder können sich in den USA mit Anfragen an die kostenlose Nummer 1-800-786-9199 wenden oder die Ressourcen für Erfinder konsultieren.


KMU-Helpdesk für IPR-Fragen in China

Das KMU-Helpdesk für IPR-Fragen in China bietet Schulungsveranstaltungen, Arbeitskreise und Frage-und-Antwort-Sitzungen mit Sachverständigen über die IPR-Durchsetzung in China. Diese Veranstaltungen finden in ganz Europa und in China statt. Informieren Sie sich über die aktuellen Veranstaltungen oder beantragen Sie eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Konsultation zu Fragen mit Bezug zu KMU, sei es für Sie selbst oder für Ihre Organisation!


Aktuelle IPR-Veranstaltungen in Europa


IPeuropAware

Die Europäische Kommission und die nationalen IPR-Ämter in den EU-Mitgliedstaaten organisieren Schulungsveranstaltungen, um Unternehmen Informationen und Kenntnisse über geistiges Eigentum zu vermitteln. Einige dieser Veranstaltungen laufen im Rahmen des Projekts IPeuropAware.


Europäisches Helpdesk für IPR-Fragen

Das europäische IPR-Helpdesk bietet Fortbildung und E-Learning-Materialien an, die sich auf IPR-Fragen zu bestimmten, von der EU finanzierten Projekte beziehen, insbesondere auf RP 7 und CIP (7. Forschungsrahmenprogramm der EU, Programm für Innovation und Wettbewerbsfähigkeit).


Customs and Border Protection IPR Speakers

Die US-Zoll- und Grenzschutzbehörden (CBP) nutzen jede Gelegenheit, die amerikanischen Öffentlichkeit über ihre IPR-Programme aufzuklären. Die CBP sind daran interessiert, auf Messen, Tagungen, Konferenzen, Seminaren und Workshops zu sprechen. Einen IPR-Sprecher anfordern.


IPR-Politik und Programme des U.S. Customs and Border Protection (CBP)

Die Abteilung für IPR-Politik und -Programme des CBP ist der Ansprechpartner für das Thema IPR-Durchsetzung an den Grenzen für ausländische Regierungen, die Sprecher oder Schulungseinheiten anfordern möchten. Wenden Sie sich an iprpolicyprograms@dhs.gov.


Kampagne zur Sensibilisierung für IPR (IPAC)

Seit 2005 hat das USPTO mehr als 1000 KMU in allen Teilen der USA sein Programm „IP Basics“ angeboten. Die Veranstaltungen umfassen Präsentationen über den Schutz und die Durchsetzung von Patenten, Betriebsgeheimnissen und Urheberrechten im In- und Ausland.


Weiterempfehlen: FacebookGoogle+LinkedInSeite versenden

normale SchriftgrößeSchriftgröße 200 %Seite drucken