Navigationsleiste

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Mehrempfängerprogramme

Mehrempfängerprogramme

Diese Hilfe ist verfügbar für

regionale Projekte, die die Zusammenarbeit zwischen Begünstigten in verschiedenen Ländern unterstützen und Versöhnung, Wiederaufbau und politische Zusammenarbeit fördern (beispielsweise die Regionale Schule für öffentliche Verwaltung, ReSPA), das Mitteleuropäische Freihandelsabkommen, CEFTA) und der Regionale Kooperationsrat, RCC))

horizontale Projekte, die die gemeinsamen Bedürfnisse mehrerer Begünstigter ansprechen und eine effizientere Umsetzung sowie Größenvorteile erreichen.

Geförderte Bereiche

  • Politik – Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, Menschenrechte und Minderheitenschutz, regionale Angelegenheiten und internationale Verpflichtungen, zivile Übergangsverwaltung sowie zivilgesellschaftlicher Dialog und Entwicklung
  • Wirtschaft – Wettbewerbsfähigkeit, Zusammenarbeit mit internationalen Finanzinstitutionen, Bildung und Jugend
  • Fähigkeit zur Erfüllung der Verpflichtungen einer EU-Mitgliedschaft – Angleichung der Rechtsvorschriften und Normen an das EU-Recht, insbesondere in den Bereichen freier Warenverkehr, geistiges Eigentum und gewerbliche Schutzrechte, veterinärmedizinische Fragen, Verkehr, Energie, Zoll und Steuern, Statistik, Umwelt, TAIEX, nukleare Sicherheit und Strahlenschutz.

Form der Hilfe

  • Zusammenarbeit mit internationalen Finanzinstitutionen (z. B. EBWE, EIB, EZB) zur Mobilisierung von Finanzmitteln
  • zivilgesellschaftlicher Dialogund Entwicklung
  • Bildungsprogramme (Mobilitätsprogramme für Studenten usw.)
  • Maßnahmen, die den Begünstigten helfen, die Anforderungen für eine EU-Mitgliedschaft zu erfüllen und ihre Normen (hinsichtlich Statistik, Zollverfahren usw.) an die der EU anzugleichen

Ausgewählte Projekte

Die Mehrempfängerprogramme ergänzen die jeweiligen nationalen Programme, da sie auf regionale Aspekte abzielen und den Ländern helfen, aus den Erfahrungen der anderen zu lernen.

Empfängerländer

Empfängerländer sind seit 2007 die Länder des westlichen Balkans und die Türkei, und zwar im Rahmen von Komponente I - Übergangshilfe und Aufbau von Institutionen.

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

Webmaster | Top
Letzte Aktualisierung: 01/09/2014