Navigationsleiste

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Frühere Programme

Frühere Programme

Bevor das Instrument für Heranführungshilfe IPA am 1. Januar 2007 in Kraft trat, wurde Heranführungsunterstützung über eine Reihe separater Instrumente geleistet:

Phare:   Unterstützung von Maßnahmen zum Aufbau von Institutionen und zugehörige Investitionen in Kandidatenländern. In diesem Rahmen wurden ebenfalls Maßnahmen finanziert, die eine wirtschaftliche und soziale Kohäsion und eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit fördern sollten.

ISPA: Förderung groß angelegter Projekte für die Umwelt- und Transportinfrastruktur in Kandidatenländern.

SAPARD: Unterstützung der Landwirtschaft und der Entwicklung des ländlichen Raumes in Kandidatenländern.

Die Türkei erhielt ebenfalls Heranführungshilfe über ähnliche, separate Instrumente, Haushaltslinien und Verfahren, insbesondere über das türkische Instrument für Heranführungshilfe.

Beim CARDS-Programm handelte es sich um ein Finanzinstrument für die westlichen Balkanländer. Sein übergeordnetes Ziel war die Unterstützung der Beteiligung der westlichen Balkanländer am Stabilisierungs- und Assoziierungsprozess (SAP). Der SAP ist ein Eckpfeiler der EU-Politik für diese Region. Er soll zur Förderung von Stabilität in der Region führen und gleichzeitig eine engere Assoziierung mit der EU erleichtern.

Nach dem Beitritt gewährte Hilfe

Die zehn Länder, die 2004 der EU beitraten, erhielten 2004 bis 2006 eine Übergangsfazilität, die auch Bulgarien und Rumänien zwischen 2007 und 2010 gewährt wurde.

Alle Programme und Projekte aus den Jahren vor 2007 wurden jetzt abgeschlossen.

Webmaster | Top
Letzte Aktualisierung: 27/06/2013