Navigationsleiste

News feeds

Erneuerbare Energie

Transparenzplattform

Nach Artikel 24 der Richtlinie 2009/28/EG über erneuerbare Energien richtet die Europäische Kommission eine öffentliche Online-Transparenzplattform ein. Diese Plattform dient dazu, die Transparenz zu erhöhen und die Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedstaaten insbesondere in Bezug auf statistische Transfers und gemeinsame Projekte zu erleichtern und zu fördern.

  • Nach Artikel 22 der Richtlinie 2009/28/EG über erneuerbare Energie müssen die Mitgliedstaaten der Kommission bis zum 31. Dezember 2011 und danach alle zwei Jahre einen Bericht über die Fortschritte bei der Förderung und Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen vorlegen. Am 31. Dezember 2021 ist der sechste und letzte Bericht vorzulegen.
     
  • Nach Artikel 19 Absatz 2 der Richtlinie 2009/28/EG über erneuerbare Energie mussten die Mitgliedstaaten der Kommission spätestens bis zum 31. März 2010 einen Bericht über die landwirtschaftliche Emissionen unterbreiten. Der Bericht umfasst eine Liste der Gebiete ihres Hoheitsgebiets, in denen die typischen Treibhausgasemissionen aus dem Anbau von landwirtschaftlichen Rohstoffen voraussichtlich höchstens den in Anhang V Teil D der Richtlinie angegebenen Emissionen entsprechen, und eine Beschreibung der Methoden und Daten, die zur Erstellung dieser Liste verwendet wurden.
     
  • Nach Artikel 19 Absatz 4 der Richtlinie 2009/28/EG über erneuerbare Energie muss die Kommission dem Europäischen Parlament und dem Rat einen Bericht darüber unterbreiten, ob eine entsprechende Liste von Gebieten in Drittländern erstellt werden kann.
     
  • Nach Artikel 4 der Richtlinie 2009/28/EG über erneuerbare Energie mussten die Mitgliedstaaten bis zum 30. Juni 2010 nationale Aktionspläne für erneuerbare Energie verabschieden. Diese nach einem Muster der Kommission erstellten Pläne beinhalten detaillierte Angaben darüber, wie die Mitgliedstaaten ihr jeweiliges verbindliches Ziel für den Erneuerbaren-Anteil an ihrem Endenergieverbrauch bis 2020 verwirklichen wollen.
    Jeder Mitgliedstaat veröffentlicht sechs Monate vor dem Termin für die Mitteilung seines nationalen Aktionsplans für erneuerbare Energie eine Vorausschätzung mit folgenden Angaben und setzt die Kommission davon in Kenntnis. Die Vorausschätzung wird in den Berichten der Mitgliedstaaten gemäß Artikel 22 auf den neuesten Stand gebracht.
     
  • Nach Artikel 17 der Richtlinie 2009/28/EG über erneuerbare Energie  berichtet die Kommission über Anforderungen an ein Nachhaltigkeitskonzept für die energetische Nutzung von Biomasse, mit Ausnahme von Biokraftstoffen und flüssigen Biobrennstoffen, d. h. für die energetische Nutzung von festen und gasförmigen Brennstoffen bei Stromerzeugung, Heizung und Kühlung.