News feeds

Erneuerbare Energie

Strom

Die Richtlinie 2009/28/EG über erneuerbare Energie, die von den Mitgliedstaaten bis Dezember 2010 in ihr nationales Recht übernommen wurde, sieht ehrgeizige Ziele für alle Mitgliedstaaten vor, damit die EU bis 2020 einen Anteil von 20 % Energie aus erneuerbaren Quellen und einen Erneuerbarenanteil von 10 % im Verkehrssektor erreicht.
Außerdem sieht sie Folgendes vor: Verbesserungen des Rechtsrahmens zur Förderung erneuerbaren Stroms, Festlegung von Herstellungswegen für erneuerbare Energieträger einschließlich Bioenergie in den nationalen Aktionsplänen, Schaffung von Kooperationsmechanismen, die dazu beitragen, die Ziele kostenwirksam zu erreichen, und Nachhaltigkeitskriterien für Biokraftstoffe.

Fortschrittsberichte der Mitgliedstaaten

Hinweis: Die Berichte sind in der Sprache des jeweiligen Mitgliedstaates abgefasst, und nur diese Sprachfassung ist verbindlich. Die Übersetzungen ins Englische dienen lediglich Informationszwecken. Die Europäische Kommission übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Daten und Informationen in diesen Übersetzungen und lehnt jede Haftung im Zusammenhang mit deren Nutzung ab.

Report on the integration of renewable energy sources

Increasing the share of renewables in the EU's energy mix poses important challenges for Europe's electricity infrastructure. A report written for the European Commission pdf - 5 MB [5 MB] , released in June 2014, studied the cost of integrating large quantities of renewables – up to 70% of total generation – into the grid by comparing various scenarios. It found that total system costs are similar or slightly lower for scenarios with higher shares of renewable energy when compared to those with lower shares. While grid expansion costs were found to be significant, they are offset by the reduced need to purchase fossil fuels.

The report also assessed a number of possible measures to better integrate renewable energy. The most promising results came from demand response which was estimated to reduce system costs by up to €100 billion per year. The need for grid expansion and backup generation could also be reduced by a balanced geographical distribution of renewable energy production and the use of multiple kinds of renewable energy (i.e. wind, solar, hydro).