News feeds

Erneuerbare Energie

Biokraftstoffe - Nachhaltigkeitssysteme

Um für eine öffentliche Förderung in Betracht zu kommen oder auf verbindliche nationale Erneuerbaren-Vorgaben angerechnet werden zu können, müssen in der EU eingesetzte Biokraftstoffe, ob hier erzeugt oder importiert, Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. Mithilfe dieser Kriterien soll verhindert werden, dass Flächen mit großer biologischer Vielfalt und mit hohem Kohlenstoffbestand zur Erzeugung von Rohstoffen umgewidmet werden. Die gesamte Biokraftstoffproduktions- und -versorgungskette muss nachhaltig sein. Vor diesem Hintergrund muss die Nachhaltigkeit von Biokraftstoffen von den Mitgliedstaaten oder im Wege freiwilliger, von der Europäischen Kommission zu genehmigender Systeme geprüft werden.

Anerkannte freiwillige Systeme

Seit dem 19. Juli 2011 erkennt die Europäische Kommission freiwillige Systeme an, die in den 27 Mitgliedstaaten unmittelbar Anwendung finden. Die Systeme schließen den Bewertungsbericht ein und folgen dem Durchführungsbeschluss der Kommission.

1. ISCC (Zertifizierungssystem "International Sustainability and Carbon Certification")

2. Bonsucro EU

3. RTRS EU RED (System "Round Table on Responsible Soy EU RED")

4. RSB EU RED (System "Roundtable of Sustainable Biofuels EU RED")

5. 2BSvs (Biomass Biofuels voluntary scheme)

6. RBSA (Abengoa RED Bioenergy Sustainability Assurance)

7. Greenergy (Greenergy Brazilian Bioethanol verification programme)

8. Ensus (Ensus voluntary scheme under RED for Ensus bioethanol production)

9. Red Tractor (Red Tractor Farm Assurance Combinable Crops & Sugar Beet Scheme)

10. SQC (Scottish Quality Farm Assured Combinable Crops (SQC) scheme)

11. Red Cert

12. NTA 8080

13. RSPO RED (Roundtable on Sustainable Palm Oil RED)

14. Biograce GHG calculation tool

15. HVO Renewable Diesel Scheme for Verification of Compliance with the RED sustainability criteria for biofuels

16. Gafta Trade Assurance Scheme

17. KZR INIG System