News feeds

Marktbeobachtungsstelle & Statistik

EU-Rohöleinfuhren

Angesichts der begrenzten Ölvorkommen in den Mitgliedstaaten ist die EU Rohöl-Nettoimporteur. Der größte Anteil des in europäischen Raffinerien verarbeiteten Rohöls wird eingeführt. Bei den raffinierten Erdölerzeugnissen halten sich die Einfuhren und Ausfuhren der EU jedoch fast die Waage: die EU muss Gasöl (hauptsächlich aus der Russischen Föderation) einführen, exportiert aber ihren Gasölüberschuss (hauptsächlich in die USA).