Änderungen: Lampen und Verpackung

Seit dem 1. September 2009 müssen Haushaltslampen für den EU-Markt bestimmte Energieeffizienzanforderungen erfüllen. Herkömmliche Glühlampen und Halogenlampen, die diese Anforderungen nicht erfüllen, werden auf dem EU-Markt bis Ende 2012 schrittweise verboten.

 

Mehr Energieeffizienz

Seit September 2009 müssen matte Lampen der Klasse A des EU-Energieeffizienzkennzeichens entsprechen. Nur Kompaktleuchtstofflampen und LED-Lampen erreichen diese Energieeffizienz. Alle matten Lampentypen mit geringerer Energieeffizienz werden vom Markt verschwinden.

Auch klare (transparente) Lampen mit geringer Energieeffizienz werden schrittweise abgeschafft. Der Prozess begann im September 2009; seitdem müssen Glühlampen und vergleichbare Lampentypen mit 100 W oder mehr mindestens der Energieklasse C genügen, matte 100-W-Glühlampen laufen aus. Diese Grenze wird bis 2012 schrittweise auf niedrigere Wattzahlen abgesenkt (2010 auf 75 W, 2011 auf 60 W, 2012 auf 40 W und darunter).

Zeitplan für die Abschaffung von Lampen mit geringer Energieeffizienz

 

Kompaktleuchtstofflampe (Kerzenform)

Bessere Alternativen

Auch wenn bestimmte Lampentypen geringer Energieeffizienz vom Markt verschwinden, finden die Verbraucher weiterhin eine große Auswahl an Leuchtmitteln. Laut Rechtsvorschrift müssen auch diese Alternativen ausreichend leistungsfähig sein. Sie dürften den Verbrauchererwartungen genauso oder – da sie bei Bedarf auch kaltes Licht erzeugen können – noch mehr entsprechen. Hier finden Sie Informationen über die Alternativen.

 

Angabe der Farbtemperatur (Wärme der Lichtfarbe) auf der Lampenverpackung

Bessere Produktinformation

Damit Verbraucher sich bewusst entscheiden können, sind bestimmte Produktinformationen auf der Verpackung vorgeschrieben. Die Hersteller müssen die Lebensdauer einer Lampe in Stunden angeben, außerdem die Zahl der Schaltzyklen, für die die Lampe ausgelegt ist, sowie Farbtemperatur, Anlaufzeit und Dimmbarkeit.

Hier finden Sie weitere Hinweise für die Auswahl der richtigen Lampe anhand dieser Parameter.

Energiesparen und geringere Kosten

Das Schaubild zeigt Energieeinsparung und Verbrauch der verschiedenen Lampentypen. Spalte 1 steht für herkömmliche Glühlampen, die Spalten 2 und 3 für verbesserte Glühlampen (mit Halogenelement) der Klassen C und B, Spalte 4 für Kompaktleuchtstofflampen (CFL) und Spalte 5 für LED-Lampen.

Vergleich des Energiesparpotenzials verschiedener Lampentypen

Dank geringeren Stromverbrauchs der energieeffizienteren Alternativen verringert sich die Stromrechnung eines Durchschnittshaushalts um bis zu 15 %. Das ist eine Nettoeinsparung um 25 bis 50 € je nach Haushaltsgröße und Art und Zahl der verwendeten Lampen.

Durch die Umsetzung der neuen Energieeffizienzanforderungen für Lampen wird bis 2020 eine jährliche Einsparung von 40 Milliarden Kilowattstunden erreicht - das entspricht dem Stromverbrauch von 11 Millionen Haushalten in der EU. Und ganz wichtig: Das führt zu einer jährlichen Einsparung von bis zu 15 Millionen Tonnen an CO2-Emissionen.