Navigationsleiste

News feeds

Energie aus dem Ausland

Internationale Energieagentur (IEA)

Die IEA ist das weltweit bedeutendste zwischenstaatliche Energiegremium. Die Europäische Kommission nimmt an den Zusammenkünften des IEA-Verwaltungsrates teil und ist in den verschiedenen IEA-Ausschüssen vertreten.

Die wichtigsten Veröffentlichungen der IEA sind der "World Energy Outlook", der "Oil Market Report" und die "Energy Technology Perspectives".

Mit der am 14. September 2009 angenommenen Richtlinie über Erdölvorräte wurden die EU-Vorschriften über strategische Erdölvorräte näher an die IEA-Regeln angeglichen.

Am 4. September 2008 wurden der Kommission die wichtigsten Ergebnisse der von der IEA durchgeführten Prüfung der EU-Energiepolitik vorgelegt. Bei dieser Prüfung handelte es sich um die erste eingehende Analyse der europäischen Energiepolitik durch die IEA.

Die Europäische Kommission (Eurostat) arbeitet im Rahmen der Gemeinsamen Öldateninitiative (JODI) mit der IEA und anderen internationalen Organisationen zusammen. Die OPEC und die Kommission sind zwei der sieben Organisationen, die hinter der Entwicklung der JODI-Datenbank stehen.

Die Kommission ist auch an einer Reihe von Durchführungsvereinbarungen im Bereich Energietechnologien beteiligt, die unter der Federführung der IEA entwickelt wurden.