News feeds

Energieinfrastruktur

Energieinfrastrukturprioritäten bis 2020 und danach

Am 19. Oktober 2011 nahm die Europäische Kommission einen Vorschlag für eine Verordnung über Leitlinien für transeuropäische Energieinfrastruktur an. Sie möchte sicherstellen, dass bis 2020 strategische Energienetze und Speicheranlagen fertiggestellt werden. Zu diesem Zweck hat die Kommission 12 vorrangige Korridore und Gebiete für die Strom- und Gasnetze wie für die Erdöl- und CO2-Transportinfrastruktur ausgewiesen. Sie hat ferner vorgeschlagen, Projekten, die zur Umsetzung dieser Prioritäten beitragen, den Status „Projekte von gemeinsamem Interesse“ zu verleihen und besonders zu fördern.

Am 17. November 2010 stellte die Europäische Kommission ihre Energieinfrastrukturprioritäten für die nächsten zwanzig Jahre vor. Ziel ist, die Energienetze für das 21. Jahrhundert zu wappnen. In der Mitteilung hat die Kommission vorrangige EU-Korridore für den Transport von Strom, Gas und Öl benannt. Die Karte mit vorrangigen Korridoren und Gebieten dient als Grundlage für die Erteilung von Genehmigungen und die Finanzierungsbeschlüsse für konkrete EU-Projekte.