News feeds

Energieinfrastruktur

Projekte von gemeinsamem Interesse (PCI)

Am 29. Oktober 2014 stimmten die Mitgliedstaaten für die Bereitstellung von 647 Mio. Euro für wichtige Energieinfrastrukturprojekte. Die Gelder gehen an 34 Maßnahmen, die im Wege einer Ausschreibung im Rahmen der Fazilität "Connecting Europe" (CEF) ausgewählt werden. Die CEF ist mit einem Budget von 5,85 Mrd. Euro für die Förderung transeuropäischer Energieinfrastrukturen bis 2020 ausgestattet.

Nach der Abstimmung muss die Europäische Kommission nun einen förmlichen Beschluss mit der Liste der kofinanzierten Maßnahmen und den jeweils gewährten Höchstbeträgen erlassen.

Diese Maßnahmen werden Projekte von einer im Oktober 2013 gemäß den neuen Leitlinien für transeuropäische Energieinfrastruktur veröffentlichten Liste mit 248 wichtigen Energieinfrastrukturprojekten vorantreiben. Dank der Einstufung als "Projekte von gemeinsamem Interesse" (PCI) kommen sie in den Genuss schnellerer und effizienterer Genehmigungsverfahren und einer verbesserten regulatorischen Behandlung.

PCI müssen einen wesentlichen Nutzen für mindestens zwei Mitgliedstaaten bieten, zur Marktintegration beitragen und den Wettbewerb fördern, die Energieversorgungssicherheit steigern und CO2-Emissionen reduzieren. Die PCI-Liste wird alle zwei Jahre aktualisiert.

Karten der PCI mit kofinanzierten Maßnahmen:



Oktober 2013