Energieeffizienz

Energieeffizienz

 

Am 22. Juni legte die Europäische Kommission den Vorschlag für eine Richtlinie über Energieeffizienz vor. Die Richtlinie soll den Mitgliedstaaten dabei helfen, ihre Bemühungen um eine effizientere Energienutzung auf allen Ebenen zu intensivieren: von der Erzeugung und der Umwandlung von Energie bis hin zu Verteilung und Verbrauch.

Fakten und Zahlen

Highlights

 

Wussten Sie, dass...

  • auf Verkehr und Industrie mehr als die Hälfte des Endenergieverbrauchs in der EU entfällt und auf Privathaushalte ein Viertel.
  • Der Endenergieverbrauch im Verkehrssektor hat in den letzten beiden Jahrzehnten stark zugenommen (+31 %). 2009 hat die Wirtschaftskrise diesen Trend jedoch leicht abgeschwächt.

Mehr...

Politische initiative

8. März 2011

Durch die vorgeschlagenen Maßnahmen sollen, gemessen an Projektionen, 20 % des jährlichen Primärenergieverbrauchs eingespart werden (368 Mio. Tonnen Rohölequivalente bis 2020). Die vollständige Umsetzung des Plans dürfte zu bedeutenden Energieeinsparungen durch mehr Effizienz vor allem im öffentlichen Verkehr und im Bausektor führen.

Rechtsvorschriften

22. Juni 2011

Die Richtlinie sieht Maßnahmen vor, die Behörden, Energieversorgern, Unternehmen und Verbrauchern dabei helfen, ihren Energieverbrauch besser in den Griff zu bekommen:

  • rechtliche Verpflichtung für alle Mitgliedstaaten, Energiesparregelungen einzuführen
  • Verpflichtung für Behörden, energieeffiziente Gebäude, Produkte und Dienstleistungen zu beschaffen und jährlich 3 % ihres Gebäudebestands energetisch zu sanieren
  • Bessere Informationen für Verbraucher auf ihren Zählern und Rechnungen
  • Anreize für die Unternehmen, Energieaudits vorzunehmen
  • Überwachung des Effizienzniveaus neuer Energieerzeugungskapazitäten
  • nationale Energieregulierer müssen bei der Genehmigung von Netztarifen Effizienzkriterien berücksichtigen

Vorschlag für eine Richtlinie zur Energieeffizienz [COM/2011/0370]