News feeds

Consultations

Öffentliche Konsultation

Grünbuch „Ein Rahmen für die Klima- und die Energiepolitik bis 2030“

Beiträge:

Konsultationszeitraum

Vom 28.03.2013  bis zum02.07.2013 

Politikbereich(e)

Klimaschutz, Energie

Zielgruppe(n)

Die Teilnahme an dieser Konsultation steht sowohl allen Bürgern, Organisationen und Behörden aus der EU als auch Stakeholdern aus Nicht-EU-Ländern offen.

Ziel der Konsultation

Die EU verfügt über einen klaren Rahmen für ihre Energie- und Klimapolitik bis 2020 und erzielt gute Fortschritte auf dem Weg zur Verwirklichung ihrer Klima- und Energieziele bis 2020.

Aber es gilt auch, einen klaren Politikrahmen für die Zeit bis 2030 zu schaffen, der Investoren mehr Sicherheit gibt, Innovationen und die Nachfrage nach CO2-armen Technologien stimuliert und es der EU ermöglicht, sich aktiv in die internationalen Verhandlungen über ein neues Klimaschutzabkommen einzubringen.

Der Rahmen bis 2030 sollte auf den Erfahrungen und Erkenntnissen aufbauen, die im Kontext des jetzigen Rahmens gewonnen wurden. Außerdem sollte der längerfristigen Perspektive Rechnung getragen werden, die die Kommission in dem Fahrplan für den Übergang zu einer wettbewerbsfähigen CO2-armen Wirtschaft bis 2050, dem Energiefahrplan 2050 und dem Weißbuch Verkehr dargelegt hat.

Im Grünbuch wird eine Reihe von Fragen gestellt, die beispielsweise die wichtigsten, im Zusammenhang mit dem Rahmen bis 2020 gewonnenen Erkenntnisse, Art und Anspruchsniveau der Klima- und Energieziele für 2030, die Kohärenz zwischen den verschiedenen Politikinstrumenten, Wettbewerbsfähigkeit und Sicherheit der Energieversorgung und die Verteilung der Bemühungen zwischen den Mitgliedstaaten betreffen.

Im Rahmen dieser öffentlichen Konsultation sollen anhand der Fragestellungen im Grünbuch Einblicke und Stellungnahmen eingeholt werden zur Entwicklung eines Rahmens für die Klima- und die Energiepolitik bis 2030 durch die Kommission.

Die EU verfügt über einen klaren Rahmen für ihre Energie- und Klimapolitik bis 2020 und erzielt gute Fortschritte auf dem Weg zur Verwirklichung ihrer Klima- und Energieziele bis 2020.

Aber es gilt auch, einen klaren Politikrahmen für die Zeit bis 2030 zu schaffen, der Investoren mehr Sicherheit gibt, Innovationen und die Nachfrage nach CO2-armen Technologien stimuliert und es der EU ermöglicht, sich aktiv in die internationalen Verhandlungen über ein neues Klimaschutzabkommen einzubringen.

Der Rahmen bis 2030 sollte auf den Erfahrungen und Erkenntnissen aufbauen, die im Kontext des jetzigen Rahmens gewonnen wurden. Außerdem sollte der längerfristigen Perspektive Rechnung getragen werden, die die Kommission in dem Fahrplan für den Übergang zu einer wettbewerbsfähigen CO2-armen Wirtschaft bis 2050, dem Energiefahrplan 2050 und dem Weißbuch Verkehr dargelegt hat.

Im Grünbuch wird eine Reihe von Fragen gestellt, die beispielsweise die wichtigsten, im Zusammenhang mit dem Rahmen bis 2020 gewonnenen Erkenntnisse, Art und Anspruchsniveau der Klima- und Energieziele für 2030, die Kohärenz zwischen den verschiedenen Politikinstrumenten, Wettbewerbsfähigkeit und Sicherheit der Energieversorgung und die Verteilung der Bemühungen zwischen den Mitgliedstaaten betreffen.

Im Rahmen dieser öffentlichen Konsultation sollen anhand der Fragestellungen im Grünbuch Einblicke und Stellungnahmen eingeholt werden zur Entwicklung eines Rahmens für die Klima- und die Energiepolitik bis 2030 durch die Kommission.

Kontakt

Zuständige Dienststelle:

Europäische Kommission
Generaldirektion Klimapolitik
Referat A.4 – Strategie und wirtschaftliche Bewertung
Avenue de Beaulieu, 24
1049 Brüssel
Belgien

Europäische Kommission
Generaldirektion Energie
Referat A.1 – Energiepolitik
Rue De Mot 24
1049 Brüssel
Belgien

E-Mail: CLIMA-ENERGY-GREEN-PAPER-2030@ec.europa.eu  

Anzahl der im Rahmen dieser Konsultationen eingegangenen Beiträge

insgesamt 556, davon