Ambasadorii Anului european

Emmerich Tálos ©  Paul Wilke

Emmerich Tálos

Austria

Emmerich Tálos, geb. 1944 in St.Margarethen/Bgld., Studium der Kath.Theologie und Geschichte in Wien und Tübingen, der Politikwissenschaft am Institut für Höhere Studien/Wien, Habilitation für Politikwissenschaft 1980, ab 1983 Professor am Institut für Staatswissenschaft der Universität Wien (seit 1.10.2009 formell im Ruhestand). Lehrbeauftragter an der Wirtschaftsuniversität Wien und an der Donau-Universität in Krems.

Zahlreiche Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen zu den Arbeitsschwerpunkten: Sozialstaat (u.a. zu Grundsicherung und Armut), Wohlfahrtsstaatsvergleich, Sozialpartnerschaft, politische Entwicklung Österreichs im 20. Jahrhundert.  Bücher u.a. : Atypische Beschäftigung (Hg.), Wien 1999; Bedarfsorientierte Grundsicherung (Hg.), Wien 2003; Austrofaschismus (hg. gem. m. W.Neugebauer), Wien 2005; Vom Siegeszug zum Rückzug. Sozialstaat Österreich 1945-2005, Innsbruck 2005; Sozialpartnerschaft (hg. gem. m.  F.Karlhofer), Wien 2005; Sozialstaat Österreich zwischen Kontinuität und Umbau (gem.m.H.Obinger), Wiesbaden 2006; Sozialpartnerschaft. Ein zentraler politischer Gestaltungsfaktor in der Zweiten Republik, Innsbruck 2008.
 

Emmerich Tálos is professor at the Department of Government at the University of Vienna. He published several books and magazines with the main focus on the welfare state, minimum wage, and the institutionalised co-operation between the representations of employers and labour. The fight against poverty is asking for active and open-minded politics