Ambasadorii Anului european

Julya Rabinowich © Andrew Rhinky

Julya Rabinowich

Austria

Geboren in St. Petersburg. 1977 entwurzelt & umgetopft nach Wien, 1993-1996  Studium an der Dolmetschuniversität Wien, 1998-2006  Studium an der Universität für Angewandte Kunst Wien, Diplom 2006. Lebt als Autorin, Malerin und Simultandolmetscherin (Integrationshaus und Diakonie Flüchtlingsdienst) in Wien.

Preise und Stipendien:

1. Preis der edition exil, schreiben zwischen den kulturen 2003, Arbeitsstipendium der Stadt Wien 2004, Stipendium der Wiener Wortstätten 2006, Buchprämie für besonders gelungenes Debut des BKA für  „Spaltkopf", Rauriser Literaturpreis 2009, MiA - award 2009, Arbeitsstipendium des BKA 2009, nominiert für den Adalbert  von Chamisso Literaturpreis 2010.

Uraufführungen
„nach der Grenze" 2007, WUK, „Romeo +- Julia", Schauspielhaus, 2008, Uraufführung/Installation „Orpheus im Nestroyhof", Nestroyhof 2008, Uraufführung "Fluchtarien. Monolog für drei Stimmen und eine Tastatur", Volkstheater 2009.

Publikationen:
Publikationen in zahlreichen Anthologien, Essays und Berichte in verschiedenen Zeitschriften, u.a. der Standard und Falter, Debutroman "Spaltkopf" 2008, Hsg. Christa Stippinger, edition exil, erscheint 2011 in englischer Sprache bei Portobello, Roman "Erdfresserin" erscheint demnächst bei Deuticke.

Julya Rabinowich, born in St. Petersburg, but brought up in Vienna, is working as an author, artist, and simultaneous translator. She is aware of the importance of care and education as children need to have positive future aspects.

 

Associated links