Veľvyslanci Európskeho roku

Michael Chalupka © Barbara Krobath

Michael Chalupka

Austria

Michael Chalupka wurde 1960 in Graz geboren und studierte evangelische Theologie in Wien und Zürich. Weitere Ausbildungen folgten in den Bereichen Erwachsenenbildung und NPO-Management.

Nach einem zweijährigen Italienaufenthalt als Studienleiter am "Centro Ecumenico d'Agape" in Prali (Torino) arbeitete er von 1989 bis 1994 als evangelischer Pfarrer.
Seit 1994 ist Michael Chalupka als Direktor der Diakonie Österreich tätig. Er ist Mitinitiator der Armutskonferenz (1995). 1999 wurde er zum Vorsitzenden des Evangelischen Hilfswerks der Diakonie gewählt.

Seit 2000 ist Michael Chalupka Präsident des „Österreichischen Komitees für Soziale Arbeit" (ÖKSA) und seit 2006 Vorsitzender des Evangelischen Schulwerkes A.B. Wien.

Pfarrer Mag. Michael Chalupka wurde am 31. März 2006 für weitere sechs Jahre zum Direktor der Diakonie Österreich gewählt. Der Diakonische Rat, das oberste Aufsichtsgremium der Diakonie, hat bei seiner halbjährlichen Versammlung Michael Chalupka das Vertrauen für seine insgesamt dritte Amtsperiode ausgesprochen.

Michael Chalupka is the Director of "Diakonie" (social service arm of  the church) and is strongly engaged in giving social help for people.