Worum geht es?

Über eine Reihe von Initiativen unterstützt die Europäische Kommission den Dialog zwischen Hochschulen und Wirtschaft auf europäischer Ebene. Die Vorteile engerer Beziehungen sind:

  • besserer Wissenstransfer und -austausch
  • langfristige Partnerschaften und Schaffung von Chancen
  • Förderung von Innovationen, Unternehmergeist und Kreativität

Lehrpläne und Lernansätze der Hochschulen (HEI) können durch die verstärkte Zusammenarbeit mit der Wirtschaft besser an die Bedürfnisse der Studierenden und an gesellschaftliche Erfordernisse angepasst werden. Die Absolventinnen und Absolventen erhalten so das nötige Rüstzeug, um auf dem Arbeitsmarkt und in der Gesellschaft bestehen zu können.

Es gibt zahlreiche Beispiele für eine erfolgreiche Zusammenarbeit Hochschule-Wirtschaft in Europa, deren Intensität je nach Land, HEI und Fachbereich variiert.

Wie fördert die EU diese Zusammenarbeit?

Forum für den Dialog zwischen Hochschule und Wirtschaft

In diesem Forum treffen sich seit 2008 in Brüssel regelmäßig

  • Hochschuleinrichtungen
  • Unternehmen
  • Wirtschaftsverbände
  • zwischengeschaltete Stellen
  • Behörden
  • politische Entscheidungsträger

Das Forum bietet ihnen die Möglichkeit, auf europäischer Ebene Kontakte zu knüpfen und Ideen und bewährte Verfahren auszutauschen. Anderthalb Tage ziehen sie Bilanz ihrer Zusammenarbeit und erörtern, welche politischen Initiativen und Programme zu deren Intensivierung notwendig sind. Das letzte Forum fand in Brüssel im April 2017 statt (Bericht siehe unten), das nächste ist für Frühjahr 2019 geplant.

In Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten finden regelmäßig fachbezogene Foren zu wichtigen Themen auf nationaler und regionaler Ebene statt, jüngst in Wien, Helsinki und San Sebastián (Konferenzberichte). Das nächste wird am 19./20. Oktober in Kroatien stattfinden.

Ausschlaggebend für eine gute Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Wirtschaft sind zwischenmenschliche Kontakte. Um diese zu fördern, wurde ein themenbezogenes Diskussionsforum auf der Yammer-Plattform eingerichtet (Registrierung erforderlich).

Zwei wichtige politische Initiativen sind aus diesem Forum hervorgegangen: HEInnovate, das Selbstbewertungsinstrument für HEIs, und die Wissensallianzen.

HEInnovate

Das Selbstbewertungsinstrument HEInnovate soll HEIs mit Ratschlägen, Ideen und Inspiration auf den institutionellen und kulturellen Wandel vorbereiten. Es wurde in Zusammenarbeit mit der OECD entwickelt und unterstützt HEIs bei der Ermittlung möglicher Bereiche für Wandel und Innovation. Dabei verfolgt es einen ganzheitlichen Ansatz. Mehr dazu auf der Website von HEInnovate

Wissensallianzen

Bei den Wissensallianzen handelt es sich um EU-geförderte Partnerschaften zwischen Hochschulen und Unternehmen. Sie arbeiten gemeinsam an Projekten zur Förderung von Kreativität, Innovation und Unternehmergeist und entwickeln neue Ansätze für Lehren und Lernen in allen Fachgebieten.

Ziele:

  • neue fachübergreifende Lehrpläne
  • Förderung übertragbarer Fähigkeiten und des Unternehmergeists im Bildungsbereich und durch Bildung
  • Förderung einer systematischen Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Hochschulen

Studien und Berichte

7. Forum Hochschule-Wirtschaft (April 2017)

6. Forum Hochschule-Wirtschaft (März 2015)

5. Forum Hochschule-Wirtschaft (Juni 2013)

Thematische Foren

Innovation in der Hochschulbildung

Zusammenarbeit Hochschule-Wirtschaft: Wirkungsmessung

Beispiele für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Industrie

Bilanz der Zusammenarbeit Hochschule-Wirtschaft in Europa

Einzelberichte über den Stand der Zusammenarbeit (2013) sind für folgende Länder verfügbar:

Österreich Irland Spanien
Belgien Italien Schweden
Finnland Niederlande Türkei
Frankreich Polen Vereinigtes Königreich
Deutschland Portugal