Was ist das Europäische Sprachensiegel?

Das Europäische Sprachensiegel ist eine Auszeichnung, die neue Initiativen im Bereich des Lehrens und Lernens von Sprachen anregen soll. Das Ziel ist, neue Verfahren für den Sprachunterricht zu unterstützen, mehr Sprachen bekannt zu machen und die Übertragung bewährter Verfahren zu fördern.

Das Europäische Sprachensiegel wird in jedem Teilnahmeland ein- oder zweimal jährlich an das innovativste Sprachenlernprojekt vergeben. Das Siegel unterstützt also Projekte auf lokaler und nationaler Ebene, um die Qualität des Sprachenunterrichts in ganz Europa zu steigern. Es können außerdem Personen, die besonders große Fortschritte beim Erlernen von Fremdsprachen gemacht haben, sowie die besten Sprachlehrerinnen und ‑lehrer mit dem Sprachensiegel ausgezeichnet werden.

Zielgruppe

Das Europäische Sprachensiegel richtet sich an Initiativen aus allen Bereichen der allgemeinen und beruflichen Bildung, unabhängig vom Alter der Lernenden oder der Art der angewandten Methoden. Die teilnehmenden Länder können zwar auch eigene Vergabekriterien festlegen, generell sollten die Initiativen jedoch folgende Kriterien erfüllen:

  • umfassender Ansatz, bei dem jede Komponente gewährleistet, dass die Bedürfnisse der Lernenden erkannt und erfüllt werden
  • Mehrwert im jeweiligen nationalen Umfeld, d. h. es wird eine deutliche qualitative oder quantitative Verbesserung bei der Vermittlung bzw. dem Erlernen von Fremdsprachen erzielt
  • Steigerung der Motivation der Lernenden und Lehrkräfte zwecks Verbesserung ihrer Sprachkenntnisse
  • Originalität und Kreativität durch Anwendung neuartiger Methoden für das Sprachenlernen
  • europäische Dimension und aktive Verbesserung des Verständnisses zwischen den Kulturen durch die Förderung von Fremdsprachenkenntnissen
  • Übertragbarkeit, d. h. Eignung als Inspirationsquelle für Spracheninitiativen in anderen Ländern

Bisherige Ergebnisse

Seit dem Start der Initiative wurde ein breites Spektrum von Projekten mit dem Europäischen Sprachensiegel ausgezeichnet. Einige Preisträger aus dem Jahr 2013:

  • Belgien: Willkommen in Graphoville/Welcome to Graphoville – herunterladbares E-Learning-Tool zur Verbesserung der Deutschkenntnisse
  • Irland: Linguaswap – Website, über die Schülerinnen und Schüler in Deutschland, Frankreich, Spanien und anderen Ländern Kontakte knüpfen können, um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern
  • Polen: Sign me English – Website in polnischer Gebärdensprache zur Verbesserung des Verständnisses der von Lehrkräften verwendeten Gebärdensprache
  • Türkei: Teaching English with Authentic Materials (T.E.A.M) – Englisch in einem realen, kommunikativen Umfeld erlernen
  • Vereinigtes Königreich: Arabic Online – ein Projekt, um mit dem Mythos „Arabisch“ aufzuräumen und europäischen Lernenden den Zugang zu dieser Sprache zu erleichtern

Bewerbungsverfahren

Wenden Sie sich an eine der nationalen Agenturen für das Europäische Sprachensiegel

Weitere Informationen