Status:

Abgeschlossen

Konsultationszeitraum:

21.2.2017 – 19.5.2017

Politikbereich(e):

Allgemeine und berufliche Bildung

Zielgruppen:

Die Teilnahme an dieser Konsultation steht allen Bürgerinnen und Bürgern sowie Organisationen offen. Von besonderem Interesse wären Beiträge von

  • Behörden und Entscheidungsträgern im Bildungsbereich
  • politischen Netzwerken und Organisationen
  • Bildungsträgern (allgemeine und berufliche Bildung)
  • Praktikern in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung sowie Jugendarbeit
  • Sozialpartnern, Arbeitsvermittlungen, Karriereberatern und Unternehmen
  • Forschern und Akademikern in der allgemeinen und beruflichen Bildung

Ziel der Konsultation:

Die Kommission möchte Beiträge zur fundierten Überarbeitung des Referenzrahmens für Schlüsselkompetenzen von 2006 einholen, insbesondere zu folgenden Themen:

  • Stärken und Schwächen in der praktischen Anwendung des Referenzrahmens für Schlüsselkompetenzen von 2006
  • Schwerpunktbereiche, in denen Änderungen des Referenzrahmens und der darin enthaltenen Kompetenzdefinitionen zur Deckung des aktuellen und künftigen Bedarfs in der allgemeinen und beruflichen Bildung notwendig sind
  • Instrumente und Verfahren zur Förderung der Weiterentwicklung von Schlüsselkompetenzen für alle

So reichen Sie ihren Beitrag ein:

Die Europäische Kommission bittet alle Konsultationsteilnehmer/-innen, zur Übermittlung ihres Standpunkts den Online-Fragebogen auszufüllen.

Begleitend zum Fragebogen können Positionspapiere hochgeladen werden (max. 2 A4-Seiten).

Konsultationsdokument einsehen:

Vor der Beantwortung des Fragebogens können Sie sich in der Einführung über die Ziele der Konsultation und ferner über die Konsultationsstrategie informieren.

Kontaktdaten der zuständigen Dienststelle:

Generaldirektion Bildung, Jugend, Sport und Kultur

Postanschrift:

Europäische Kommission
Generaldirektion Bildung und Kultur
J70 05/022
B-1049 Brüssel
Belgien

E-Mail-Adresse: EAC-KC-CONSULTATION@ec.europa.eu

Transparenz:

Im Interesse der Transparenz sind Organisationen gehalten, relevante Informationen in eigener Sache durch Anmeldung beim Transparenzregister öffentlich zu machen und den dafür geltenden Verhaltenskodex zu übernehmen. Ist eine Organisation nicht in dieses Register eingetragen, wird ihr Beitrag getrennt von den Beiträgen registrierter Organisationen veröffentlicht.

Schutz personenbezogener Daten:

http://ec.europa.eu/justice/data-protection/

Spezielle Datenschutzerklärung:

Eingereichte Beiträge werden zusammen mit den Angaben zum Autor im Internet veröffentlicht, sofern der Konsultationsteilnehmer nicht der Ansicht ist, dass die Veröffentlichung seiner personenbezogenen Daten seinen berechtigten Interessen zuwiderlaufen würde und daher Einwände dagegen erhebt. In diesem Fall kann der Beitrag anonym veröffentlicht werden. Andernfalls wird von einer Veröffentlichung abgesehen und im Prinzip auch der Inhalt nicht berücksichtigt. Weitere Informationen finden Sie in der speziellen Datenschutzerklärung.