Navigationsleiste

Weitere Extras

Auswahlverfahren für die EU-Institutionen

Wenn Sie eine Beamtenstelle bei der GD Übersetzung anstreben, müssen Sie ein offenes Auswahlverfahren für EU-Beamte bestehen. Organisiert werden diese Auswahlverfahren vom Europäischen Amt für Personalauswahl (EPSO).

Auswahlverfahren – kleines Abc

Auswahlverfahren für Übersetzer finden im Allgemeinen ungefähr alle drei Jahre für eine bestimmte Zielsprache statt. Sie bestehen aus

  • computergestützten Vorauswahltests (Prüfung des Sprach- und Zahlenverständnisses, Verhaltenstest, Test der sprachlichen Fähigkeiten)
  • Sprachen-Tests – Übersetzung in die Hauptsprache
  • einem Test in einem Assessment-Center
  • einer mündlichen Prüfung.

Das gesamte Verfahren dauert durchschnittlich acht bis zehn Monate.

  • Auswahlverfahren für Tätigkeiten bei den EU-Institutionen werden im Amtsblatt der Europäischen Union und auf der Website „European Careers“ veröffentlicht.
  • Die erfolgreichen Teilnehmer werden in eine Reserveliste aufgenommen. Wenn freie Stellen zu besetzen sind, werden die Kandidaten anhand ihres Profils (allgemeine und berufliche Bildung, Ausgangssprachen, Fachkenntnisse usw.) und des Bedarfs der GD Übersetzung aus dieser Liste ausgewählt. Die nach den Auswahlverfahren aufgestellten Reservelisten besitzen eine Gültigkeit von mindestens drei Jahren, die allerdings häufig verlängert wird.
  • Vor Aufnahme Ihrer Tätigkeit werden Sie aufgefordert, sich (in Brüssel oder Luxemburg) einer medizinischen Untersuchung zu unterziehen.
  • Beamte werden auf Lebenszeit ernannt, wenn sie eine 9-monatige Probezeit erfolgreich absolviert haben.
  • Sie möchten Ihr Wissen über die EU zur Vorbereitung auf ein Auswahlverfahren auffrischen? Dann schauen Sie doch in unsere Leseecke.

Anmeldung zum Auswahlverfahren

Auf der Website „European Careers“ finden Sie aktuelle Informationen über geplante Auswahlverfahren und können sich online bewerben.

 

 

image