Navigationsleiste

Print versionDecrease textIncrease textSubscribe to our RSS Feed
DG Interpretation Conference Video Portal
DG Interpretation Conference Streaming Portal
EU careersTREATY of Lisboneurope directItalian Presidency 2014
DG Interpretation

Tipps für Sprecher

Über viele Jahre hinweg hat die Generaldirektion Dolmetschen der Europäischen Kommission Erfahrungen gesammelt. Diese haben unsere Dolmetscher zu einigen Tipps für Sprecher in Sitzungen mit Dolmetschern zusammengefasst. Sie können diese Informationen in Form einer PDF-Broschüre ausdrucken pdf - 229 KB [229 KB] български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) slovenčina (sk) suomi (fi) svenska (sv) .

Wenn Ihnen das Wort erteilt wird, stellen Sie das Mikrofon genau vor sich hin und nehmen Sie Ihren Ohrhörer ab. Schalten Sie erst dann das Mikrofon an.

  • Sprechen Sie in Ihrer Muttersprache - sofern es die Sprachenregelung erlaubt.
  • Sprechen Sie frei oder auf Notizen/Stichpunkte gestützt und in einem vernünftigen Tempo.

Wenn Sie einen Text oder einen Sprechzettel nur ablesen besteht die Gefahr, dass ein Teil der Informationen verloren geht. Auch für einen Teilnehmer, der den Vortrag in der Originalsprache verfolgt, ist es möglicherweise schwierig, alle Einzelheiten zu verstehen. Wenn Sie zuvor verfasste Texte oder Stellungnahmen vorlesen, fordern Sie bitte das Sekretariat auf, dafür zu sorgen, dass Kopien dieser Unterlagen im Vorfeld in allen Dolmetschkabinen ausgelegt werden. Diese Unterlagen werden selbstverständlich äußerst vertraulich behandelt und von den Dolmetschern mit dem tatsächlichen Redebeitrag verglichen, um diesen möglichst genau wiederzugeben.

  • Wenn Sie sich auf ein bestimmtes Dokument beziehen, geben Sie bitte zuerst die genaue Referenz bzw. den genauen Absatz an und machen Sie dann eine kurze Pause, um den Zuhörern die Gelegenheit zu geben, die entsprechende Stelle zu finden. Denken Sie daran, dass die Seitenzahlen in den verschiedenen Sprachfassungen eines Dokuments nicht zwangsläufig übereinstimmen.
  • Zahlen sollten Sie langsam und deutlich nennen und sie gegebenenfalls wiederholen. Handelt es sich um ganze Zahlenreihen, dann händigen Sie bitte die entsprechende Unterlage an die Delegierten und Dolmetscher aus oder zeigen Sie eine Overhead-Folie.
  • Erläutern Sie weniger bekannte Akronyme, wenn sie in Ihrer Sitzung das erste Mal verwendet werden. Wenn Sie eine Liste der Akronyme haben, wäre diese für die Dolmetscher von großem Nutzen.

Für Rückmeldungen jeglicher Art sind wir im Allgemeinen sehr dankbar. Zögern Sie nicht, sich mit Fragen oder Vorschlägen zur richtigen Fachterminologie an die Dolmetscher zu wenden.

  • Sprechen Sie natürlich und in einem vernünftigen Tempo
  • Sprechen Sie soweit möglich in Ihrer Muttersprache
  • Vermeiden Sie es, Texte abzulesen
  • Nehmen Sie Ihren Kopfhörer ab und sprechen Sie in das Mikrofon
  • Machen Sie Quellenangaben
  • Wenn Sie eine Rede ablesen, stellen Sie bitte sicher, dass sie den Dolmetschern in Schriftform vorliegt.
  • Sprechen Sie mit den Dolmetschern und geben Sie ihnen Rückmeldungen
  • Sprechen Sie Zahlen, Namen und Akronyme besonders deutlich aus