Navigationsleiste

Print versionDecrease textIncrease textSubscribe to our RSS Feed
DG Interpretation Conference Video Portal
DG Interpretation Conference Streaming Portal
EU careersTREATY of Lisboneurope directPresidency
DG Interpretation

Sprachenregime

Dolmetscher sprechen von aktiven und passiven Sprachen.

Eine aktive Sprache ist die Sprache, die der Dolmetscher spricht und die die Teilnehmer hören können.

Eine passive Sprache ist die Sprache, die der Dolmetscher versteht und die von dem jeweiligen Teilnehmer gesprochen wird.

Bei einer Sitzung mit einem Sprachenregime 24-24 gibt es 24 passive und 24 aktive Sprachen. In den Institutionen der Europäischen Union heißt das, dass aus allen Amtssprachenexternal link in alle Amtssprachen gedolmetscht wird. Ein solches Regime wird als vollständig und symmetrisch bezeichnet.

Bei einem eingeschränkten Regime wird aus weniger als der vollen Zahl der Amtssprachenexternal link gedolmetscht.

Bei einem symmetrischen Regime sind die Sprachen, die von den Teilnehmern gesprochen und gehört werden können, gleich.

Bei einem asymmetrischen Regime, können mehr Sprachen gesprochen als gehört werden. So bedeutet ein Regime 15-3, dass die Teilnehmer alle 15 Amtssprachen sprechen können, diese aber nur in drei Amtssprachen, beispielsweise ins Deutsche, Englische and Französische, gedolmetscht werden.

Eine Sitzung mit dem Regime EN-FR-DE-IT-EL<->- EN-EL wird als Sitzung 5-2 bezeichnet, in der die Teilnehmer Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch oder Italienisch sprechen können, diese Sprachen aber nur ins Englische und Griechische gedolmetscht werden. Das Regime einer solchen Sitzung ist eingeschränkt und asymmetrisch.