Menü

INSEPARABLE - Eat, Buy and Sell Sustainable FishINSEPARABLE - Eat, Buy and Sell Sustainable FishINSEPARABLE - Eat, Buy and Sell Sustainable FishINSEPARABLE - Eat, Buy and Sell Sustainable Fish
Suche
Weitere Informationen
Neuigkeiten
Conference report published.
About 60 stakeholders from the North Sea region met on 20 and 21 June in The Hague, Netherlands for a workshop on strategic cooperation on blue growth in the North Sea area, organised by the European Commission.
The European Parliament voted today on the 2nd reading of the Regulation of the European Parliament and of the Council establishing a multi-annual plan for the stocks of cod, herring and sprat in the Baltic Sea and the fisheries exploiting those stocks, also known as the 'Baltic Plan' (this Regulation amends Council Regulation (EC) No 2187/2005 and repeals Council Regulation (EC) No 1098/2007).

Verträge und Finanzierung

Maritime Angelegenheiten und Fischerei

Die Europäische Kommission veröffentlicht regelmäßig Ausschreibungen, Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen oder Interessensbekundungen, um Dienstleistungen und Waren zu erwerben. Mehr über öffentliche Aufträge im Bereich maritime Angelegenheiten und Fischerei erfahren Sie auf unseren Seiten Ausschreibungen und Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen.

Geplante Ausschreibungen und Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen finden Sie im Jahresarbeitsprogramm für die Vergabe öffentlicher Aufträge und die Gewährung von Finanzhilfen English (en) .

Maritime Angelegenheiten

Der Europäische Meeres- und Fischereifonds (EMFF) unterstützt die integrierte Meerespolitik (IMP).

Fischerei

Über den Europäischer Meeres- und Fischereifonds (EMFF)bietet die EU der Fischereiwirtschaft und den Küstengemeinden Finanzhilfen an.

Weitere Informationen darüber, wie die EMFF-Mittel in Ihrem Land verwaltet werden, erhalten Sie bei den Fischereibehörden Ihres Landes pdf - 138 KB [138 KB] .

Informationen darüber, wer EU-Mittel erhält, finden Sie auf der Seite zur Europäischen Transparenzinitiative.

Die Regierungen der EU-Länder dürfen ihre eigene Fischerei subventionieren (mit staatlichen Beihilfen), sofern sie dadurch nicht den Wettbewerb zwischen den EU-Ländern verzerren. Dabei wird auf eine genaue Durchsetzung der entsprechenden Vorschriften geachtet.