Navigationsleiste

Weitere Extras

Finanzhilfen

Arbeitsprogramm 2014

Vorbereitende Maßnahme – „Aufbau von fachlichen Kompetenzen bei Endnutzern und sonstigen branchenfremden Interessengruppen für die politische Beschlussfassung der Union auf dem Gebiet der Finanzdienstleistungen“

Mit dieser operativen Finanzhilfe 2014 soll für das Jahr 2014 ein Beitrag zur Finanzierung der Errichtung und Tätigkeit eines europäischen Finanzkompetenzzentrums, das unmittelbar den Belangen der europäischen Endnutzer und sonstigen branchenfremden Interessengruppen auf dem Gebiet der Finanzdienstleistungen dient, geleistet werden.

Die begünstigten Organisationen dieser Finanzhilfe werden durch ein offenes Auswahlverfahren ausgewählt. Die Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen wurde am 11. Dezember 2013 lanciert und Anträge mussten bis zum 22. Januar 2014 eingereicht werden. Der Höchstbetrag von der Unionsfinanzierung ist 1.750.000 € und ist auf maximal 60% der förderfähigen Gesamtkosten des vorgeschlagenen Arbeitsprogramms begrenzt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen – MARKT/2013/133/Hpdf(87 KB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Unterstützung spezieller Tätigkeiten im Bereich Rechnungslegung und Abschlussprüfung

Gemäß der Verordnung (EU) Nr. 258/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates gewährt die Europäische Kommission finanzielle Unterstützung für bestimmte Organisationen im Bereich Rechnungslegung und Abschlussprüfung. Die Begünstigten dieses Programms sind in der oben erwähnten Verordnung aufgeführt. Für das Jahr 2014 sind dies:

  • EFRAG, European Financial Reporting Advisory Group
  • PIOB, Public Interest Oversight Board
  • International Financial Reporting Standards (IFRS) Foundation

Betriebskostenzuschüsse werden gewährt an EFRAG, PIOB und IFRS Foundation zur Unterstützung aller Aktivitäten ihrer Organisationen, bis zu einer Obergrenze von 60% der Kosten für EFRAG, 30% der Kosten von PIOB und 20% der Kosten für IFRS Foundation. Der Gesamtprogramm der GD Binnenmarkt und Dienstleistungen für das Jahr 2014 beträgt 6,8 Millionen Euro für die drei Begünstigten Organisationen.