WICHTIGER RECHTLICHER HINWEIS: Die Angaben auf diesen Webseiten unterliegen einerErklärung über den Haftungsausschlussund einem Vermerk über das Urheberrecht
 
Kontakt | EUROPA-Suche  

 

GALILEO
Europäisches Satellitennavigationssystem

 


 

Homepage
Videos
GALILEO
Europas Beitrag zu GNSS

GNSS Supervisory Authority

Anwendungen
Vielfältige Möglichkeiten
Das Programm
Programmphasen, Technische Einzelheiten
Partner
Verschiedene Teilnehmer am Programm
Internationale Zusammenarbeit
GALILEO - ein weltweites System
Dokumente
Broschüren, Offizielle Dokumente, Technische Unterlagen

 

Das Programm

|Nutzerbedürfnisse und Dienstedefinition

|GALILEO Dienste

|Systemarchitektur

|Programmphasen


GALILEO Dienste

Es wurden vier Navigationsdienste und ein Dienst zur Unterstützung von „Search-and-Rescue"-Operationen vorgesehen, um den Bedarf eines breitestmöglichen Spektrums von Nutzern, darunter professionelle Nutzer, Wissenschaftler, private Endverbraucher, „Safety-of-life"-Nutzer sowie Nutzer der öffentlich regulierten Bereiche, abzudecken. Die folgenden „Satellite-only"-Dienste des GALILEO-Programms werden weltweit und unabhängig von anderen Systemen durch Kombination der GALILEO-Signale im Weltraum angeboten:

  • Der Offene Dienst (Open Service - OS) resultiert aus einer Kombination offener Signale, die vom Nutzer gebührenfrei empfangen werden und - was die Genauigkeit der Standort- und Zeitbestimmung angeht - mit anderen GNSS-Systemen konkurrieren kann.

  • Der „Safety-of-Life" - Dienst (SoL) verbessert die Leistungsmerkmale des offenen Dienstes. Er gibt Warnsignale an den Nutzer ab, sobald das System einen bestimmten Genauigkeitsbereich nicht mehr erreicht („Integrität"). Für die Kontinuität dieses Dienstes wird eine Garantie gegeben.

  • Der Kommerzielle Dienst (Commercial Service – CS) ermöglicht den Zugang zu zwei zusätzlichen Signalen, um einen höheren Datendurchsatz zu erlauben und dem Nutzer die Möglichkeit zu geben, die Genauigkeit zu verbessern. Für die Kontinuität dieses Dienstes soll eine Garantie gegeben werden. Dieser Dienst umfasst ferner eine begrenzte Übertragungskapazität für Nachrichten von Servicezentren an Nutzer (in der Größenordnung von 500 Bits pro Sekunde).

  • Der Öffentlich Regulierte Dienst (Public Regulated Service - PRS) macht Standort- und Zeitangaben für spezielle Nutzer, die ein hohes Maß an Dienstekontinuität benötigen. Der Zugang zu diesem Dienst wird kontrolliert. Es werden zwei PRS- Navigationssignale mit verschlüsselten Codes und Daten für die Entfernungsmessung („ranging") verfügbar sein.

  • Der „Search- and Rescue"-Dienst (SAR) sendet weltweit das von Notsignalsendern empfangene Signal. Dieser Dienst wird dazu beitragen, die Leistungsfähigkeit des internationalen COSPAS-SARSAT-„Search-and-Rescue"-Dienstes zu verbessern.

Die rein satellitenbasierten GALILEO-Dienste („Satellite-only"-Dienste) können auf lokaler Ebene durch Kombination mit lokalen Elementen für Anwendungen mit anspruchsvolleren Zielsetzungen verbessert werden.

Die GALILEO-Signale können auch mit anderen GNSS- (GLONASS, GPS) oder Nicht-GNSS-Systemen (z. B. GSM und UMTS) kombiniert werden, um leistungsfähigere Dienstleistungen für spezielle Anwendungen zu ermöglichen.

Für die Entwicklung der GALILEO-Architektur wurde ein dienstleistungsorientierter Ansatz verwendet. Das Raumsegment von GALILEO, das die Konstellation von 27 aktiven Satelliten und drei Ersatzsatelliten auf einer Umlaufbahn in mittlerer Höhe umfasst, und das dazugehörige Bodensegment werden das „Signal in Space" aussenden, das für rein satellitengestützte Dienste erforderlich ist. Die Fortschritte bei den lokalen Diensten werden verbessert, da die globale Komponente so konzipiert wird, dass sie ohne weiteres über eine Schnittstelle mit lokalen Elementen verbunden werden kann. Auf gleiche Weise wird die Interoperabilität zwischen GALILEO und den externen Komponenten ein wichtiger Impulsgeber für das GALILEO-System sein, um die Entwicklung von Anwendungen zu ermöglichen, die die Leistungen von GALILEO mit denen von externen Systemen (z. B. Navigations- oder Kommunikationssysteme) kombinieren.

zuletzt aktualisiert am : 10-02-2009