Navigationsleiste

Deutsches Pharmaunternehmen erhält 2 Mio. Euro EU-Preisgeld für Innovationsleistung

10.03.2014 Das deutsche Biopharma-Unternehmen CureVac hat den mit 2 Mio. Euro dotierten Innovationspreis der Europäischen Kommission erhalten.

Dem Unternehmen gelang es, in der Impftechnologie das älteste Immunsystem stimulierende Biomolekül Nukleinsäure RNA medizinisch so zu nutzen, dass es temperaturunabhängig und preiswert weltweit bei Infektionskrankheiten zum Einsatz kommen kann. Derzeit führt CureVac mit diesen Impfstoffen eine Reihe klinischer Versuche durch.

„Durch den Erfolg von CureVac kann Europa bei der Lieferung von Impfstoffen in die Gebiete, wo sie am dringendsten benötigt werden, einen echten Durchbruch erzielen. Diese Technologie könnte Leben retten – und das ist genau die Art von Innovation, die mit einem EU-Preis als Forschungsanreiz unterstützt werden sollte", sagte heute (Montag) EU-Forschungskommissarin Máire Geoghegan-Quinn.

Die Europäische Kommission hat diesen Preis in Höhe von 2 Mio. Euro erstmals ausgeschrieben, damit Erfinder einen Anreiz erhalten, eines der größten Hindernisse beim Einsatz von Impfstoffen in Entwicklungsländern zu überwinden: die Notwendigkeit, Impfstoffe bei jeder Umgebungstemperatur stabil zu halten. Zu dem Wettbewerb, der im April 2012 eröffnet wurde, gingen Interessenbekundungen von 49 Teilnehmern aus unterschiedlichen Ländern ein. Nach Ablauf der Einsendefrist Anfang September 2013 lagen insgesamt zwölf Vorschläge vor. Sie wurden von einer unabhängigen Jury aus neun führenden Fachleuten für die Erforschung, Entwicklung, Regulierung, Anwendung, Zubereitung und Haltbarmachung von Impfstoffen bewertet. Am Ende der Beratungen empfahl die Jury der Kommission, den Vorschlag des Unternehmens „CureVac mRNA“ zu prämieren.

Die vollständige Pressemitteilung dazu gibt es hier.

Zu der Homepage des Unternehmens gelangen Sie hier.

Zusatzinformationen

Übersicht EU-Aktuell

Eine Übersicht der veröffentlichten Nachrichten finden Sie auf dieser Seite

Newsletter-Abo

Newsletter-Abo

Täglich bestens informiert mit den Newslettern der Vertretung in Berlin. Hier können Sie sich anmelden.

Seiteninformationen