Navigationsleiste

Haiti erhält weiter europäische Hilfsleistungen

09.01.2014 Auch vier Jahre nach dem verheerenden Erdbeben auf Haiti laufen die Hilfsleistungen der Europäischen Union für das Land weiter.

Seit dem Unglück sind insgesamt 570 Mio. Euro in die Wiederherstellung der Infrastruktur, die Bildung, Landwirtschaft und Lebensmittelsicherheit geflossen.

Am 12. Januar 2010 hatte ein schweres Erdbeben die Karibikinsel verwüstet und über 200.000  Tote gefordert. Vom ersten Tag an  versorgte die Europäische Union die Opfer der Katastrophe mit lebensnotwendigen Hilfsgütern.  Die Hilfe zum Wiederaufbau des Landes hält auch heute noch an. 

Die EU ist seit 1989 Partner des Landes. Sie wird auch über 2014 hinaus Haiti bei seiner wirtschaftlichen und politischen Weiterentwicklung mit 420 Mio. Euro aus dem Europäischen Entwicklungsfonds unterstützen.

Die vollständige Pressemitteilung  dazu gibt es auf Englisch hier.

Mehr Informationen zur Arbeit der EU in Haiti gibt es hier.

Zusatzinformationen

Übersicht EU-Aktuell

Eine Übersicht der veröffentlichten Nachrichten finden Sie auf dieser Seite

Newsletter-Abo

Newsletter-Abo

Täglich bestens informiert mit den Newslettern der Vertretung in Berlin. Hier können Sie sich anmelden.

Seiteninformationen