Navigationsleiste

EU-Gesundheitspreis für Journalisten: Deutsche Gewinner stehen fest

17.12.2013 Die nationalen Gewinner des EU-Gesundheitspreises für Journalisten stehen fest.

Die deutsche Jury schickt Christiane Hawranek und Marco Maurer mit ihrem Artikel "Die Krankenschlepper" ins Rennen um den gesamteuropäischen Preis, den die Europäische Kommission zum fünften Mal verleiht.

Der Beitrag der beiden Journalisten für den Bayerischen Rundfunk und DIE ZEIT handelt von Vermittlern, die Patienten aus dem Ausland an deutsche Kliniken bringen, nicht immer mit lauteren Mitteln. Der EU-Gesundheitspreis geht seit 2009 an Journalisten, die die Öffentlichkeit journalistisch anspruchsvoll für Themen aus den Bereichen Gesundheitsfürsorge und Patientenrechte sensibilisieren.

Zu der deutschen Jury gehörten in diesem Jahr der Ärztliche Leiter der Charité-Universitätsmedizin Berlin, Prof. Ulrich Frei, Dr. Pia Heinemann von der WELT, die deutsche Vorjahressiegerin Stefanie Marsch von der Saarbrücker Zeitung, der Leiter des Vivantes Hospiz Dr. Michael de Ridder und Reinhard Hönighaus, Pressesprecher der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland.

Am 9. April 2014 werden die gesamteuropäischen Preisträger bekanntgegeben.

Die vollständige Liste aller nationalen Gewinner inklusive ihrer Artikel gibt es hier.

Mehr zum EU-Gesundheitspreis für Journalisten hier.

Zusatzinformationen

Übersicht EU-Aktuell

Eine Übersicht der veröffentlichten Nachrichten finden Sie auf dieser Seite

Newsletter-Abo

Newsletter-Abo

Täglich bestens informiert mit den Newslettern der Vertretung in Berlin. Hier können Sie sich anmelden.

Seiteninformationen