Navigationsleiste

EU-Schienennetz: Sechs Korridore für Güterverkehr betriebsbereit

11.11.2013 Sechs  europäische Bahnkorridore für den Gütertransport sind seit gestern (Sonntag) betriebsbereit.

Einer der Korridore ist der Rhein-Alpen-Korridor, der in Deutschland die Rhein-Ruhr- und Rhein-Main-Regionen umfasst.
Hochqualitative Trassen, prioritäre Fahrzeiten und einheitliche Ziele in Bezug auf Pünktlichkeit sollen in Zukunft dafür sorgen, dass die Güterzüge reibungslos über die Ländergrenzen hinweg an ihr Ziel gelangen. 

Alle Beteiligten – vom Eisenbahnunternehmen bis zum Spediteur - profitieren von weniger Bürokratie: Bei grenzüberschreitenden Zugtrassen ist nur noch eine einzige europäische Anlaufstelle für Anfragen an die verschiedenen nationalen Infrastrukturbetreiber zuständig. Die sechs Korridore werden ab November 2015 durch die drei weitere Korridore ergänzt, um mit diesen zusammen ein Netz für wettbewerbsfähigen Eisenbahngüterverkehr in Europa zu bilden.

Gleichzeitig mit dem Rhein-Alpen-Korridor sind am gestrigen Tage folgende weitere EU-Güterverkehrskorridore in Betrieb gegangen: Der Benelux–Frankreich Korridor, der Atlantik-Korridor, der Mittelmeer-Korridor, der Orient-Korridor und der Östliche Korridor.

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte folgenden Webseiten und dem Handbuch zum Güterverkehr .

Zusatzinformationen

Übersicht EU-Aktuell

Eine Übersicht der veröffentlichten Nachrichten finden Sie auf dieser Seite

Newsletter-Abo

Newsletter-Abo

Täglich bestens informiert mit den Newslettern der Vertretung in Berlin. Hier können Sie sich anmelden.

Seiteninformationen