Navigationsleiste

EU-Gipfel: Barroso zu Digitaler Agenda und Bürokratieabbau

25.10.2013 EU-Kommissionpräsident Barroso hat die Mitgliedstaaten auf dem EU-Gipfel (24./25.10.) zu raschem Handeln und mehr Investitionen im Bereich der digitalen Wirtschaft aufgerufen.

"Europa war weltweit führend im Informations- und Kommunikationssektor, aber wir haben an Boden verloren gegenüber anderen wichtigen Wettbewerbern. Unser digitaler Markt in Europa ist zu fragmentiert. Das muss angegangen werden", so Barroso.

Nach einem Treffen heute Morgen (Freitag) mit mehreren Regierungschefs zum Thema Bürokratieabbau sagte der Kommissionspräsident: "Wir brauchen gemeinsame Regeln auf europäischer Ebene, aber natürlich müssen diese Regeln leichter, einfacher und billiger sein. Unnütze Gesetze schwächen die nützlichen, wie der französische Philosoph Montesquieu sagte, und in diesem Geiste sollten wir positive Ergebnisse erreichen. "

Zur vollständigen Rede zur Digitalen Agenda gelangen Sie hier.

Zur vollständigen Rede zum Bürokratieabbau gelangen Sie hier.

Weitere Dokumente zum Gipfel auf der Website des Europäischen Rates.

Zusatzinformationen

Übersicht EU-Aktuell

Eine Übersicht der veröffentlichten Nachrichten finden Sie auf dieser Seite

Newsletter-Abo

Newsletter-Abo

Täglich bestens informiert mit den Newslettern der Vertretung in Berlin. Hier können Sie sich anmelden.

Seiteninformationen