Navigationsleiste

Heidelberg: Viviane Reding und Winfried Kretschmann stellen sich 300 Bürgern

15.07.2013 Wie bewältigen wir die gegenwärtige Krise in der EU? Besteht Nachholbedarf bei den Unionsbürgerrechten? Und wohin soll sich die EU in den kommenden Jahren entwickeln? Viviane Reding, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, und Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, stellen sich diesen und anderen Fragen von 300 Bürgerinnen und Bürgern morgen (Dienstag) in der Halle02 in Heidelberg.

Die Veranstaltung wird live im Internet übertragen, auch über Twitter kann mitdiskutiert werden.

"Die Zukunftsfähigkeit Europas hängt auch von der Akzeptanz in der Bevölkerung ab. Dabei ist die Meinung der Menschen im bevölkerungsreichsten und wirtschaftsstarken EU-Mitgliedsstaat Deutschland natürlich besonders wichtig", sagt Viviane Reding. "Vor allem Deutschland profitiert als exportorientiertes Land stark von unserer gemeinsamen Währung und dem freien Markt in Europa. Meine Botschaft ist klar: es gibt keine Alternative zu Europa. Deutschlands Zukunft liegt in Europa. Jetzt geht es darum, gemeinsam mit den Bürgern in Deutschland an der künftigen Gestaltung der EU zu arbeiten."

Ministerpräsident Winfried Kretschmann ergänzt: "Wir wollen Europa zukunftsfähig gestalten. Das ist nur möglich, wenn wir mit den Bürgerinnen und Bürgern in einen offenen Dialog zu ihren Ideen, Erwartungen und auch Ansprüchen an Europa treten. Indem wir die Vorschläge der Menschen aufnehmen, können wir ein föderales und bürgernahes Europa aufbauen."

Die Veranstaltung ist Teil einer Reihe von Bürgerdialogen, die die Europäische Kommission derzeit in der ganzen EU durchführt. EU-Kommissionsvizepräsidentin Viviane Reding sieht darin einen wichtigen Baustein für die künftige Gestaltung der Europäischen Union. In Deutschland fanden Bürgerdialoge bereits in Berlin (10.11.2012) und Düsseldorf (8.5.2013) statt.

Anmeldungen sind auf der Website oder direkt an die email-Adresse COMM-DE-MUC-BUERGERDIALOG@ec.europa.eu möglich.

Auf den Presseplätzen in der Halle02 besteht die Möglichkeit zum Audio- und Videomitschnitt der Veranstaltung. Eine Internetverbindung steht ebenfalls zur Verfügung. Pressevertreter werden um Anmeldung per Email an Ana-Maria.Nagl@ec.europa.eu gebeten.

Veranstaltungsdaten: Dienstag, 16. Juli, in der Halle 02, Zollhofgarten 2, 69115 Heidelberg, von 19:00-21:00 Uhr. Moderiert wird die Veranstaltung von Mathias Zurawski, SWR.

Die Debatte wird live im Internet übertragen. Fragen können (auch vorab) über Twitter via #EUdeb8 und Facebook gestellt werden.

Weitere Pressetermine: Viviane Reding wird sich zwischen 14:45-15:15 in das Goldene Buch der Stadt Heidelberg eintragen (Amtszimmer des Oberbürgermeisters Dr. Eckart Würzner). Zwischen 15:15-15:45 wird es eine Pressekonferenz zum EU-Bürgerdialog im Kleinen Rathaussaal im Rathaus Heidelberg geben.

Zusatzinformationen

Übersicht EU-Aktuell

Eine Übersicht der veröffentlichten Nachrichten finden Sie auf dieser Seite

Newsletter-Abo

Newsletter-Abo

Täglich bestens informiert mit den Newslettern der Vertretung in Berlin. Hier können Sie sich anmelden.

Seiteninformationen