Navigationsleiste

Gespräche mit China zur Beilegung von Handelsdisput wegen Solarpanelen

18.06.2013 Experten der Europäischen Kommission und China haben vertrauliche Gespräche begonnen, um im Handelsstreit wegen importierter Solarpaneele eine Verhandlungslösung zu finden.

"Es ist wichtig zu unterstreichen, dass es das Ziel der EU bleibt, sobald wie möglich eine einvernehmliche Lösung zu finden. Aber ich muss auch betonen, dass die Diskussionen gerade erst begonnen haben und wir deshalb noch in einem sehr frühen Stadium des Verhandlungsprozesses stehen", so der Sprecher von EU-Handelskommissar Karel de Gucht heute (Dienstag) in Brüssel. Er bestätigte, dass der Handelskommissar am Freitag zum jährlichen Treffen des EU-China-Ausschusses für Handelsfragen nach Peking fahren wird. Am Rande des Treffens werde de Gucht mit dem chinesischen Handelsminister Gao Hucheng auch über den Handelsdisput sprechen.

Zum vollständigen Statement gelangen Sie hier.

Zusatzinformationen

Übersicht EU-Aktuell

Eine Übersicht der veröffentlichten Nachrichten finden Sie auf dieser Seite

Newsletter-Abo

Newsletter-Abo

Täglich bestens informiert mit den Newslettern der Vertretung in Berlin. Hier können Sie sich anmelden.

Seiteninformationen