Navigationsleiste

Schulen aus Hamburg und Berlin mit Preisen für Schulpartnerschaften ausgezeichnet

14.03.2013 Mit Grimm und Skype für mehr Europa: Zwei deutsche Schulen werden heute (Donnerstag) in Lissabon für ihre Schulpartnerschafts-Projekte mit dem eTwinning-Preis ausgezeichnet.

Das Gymnasium Ohmoor aus Hamburg-Niendorf belegt mit dem Projekt "B.E.L.L." (Business Economics Language Learning) den zweiten Platz in der Altersgruppe 16 bis 19 Jahre. Gemeinsam mit Partnerschulen aus Island, Luxemburg, Österreich, Spanien und Tschechien vermitteln die Hamburger Schüler weltweit Sprachkurse mit Muttersprachlern über Skype. Die Siegerland-Grundschule aus Berlin-Spandau erhält für das Projekt "Interkultureller Dialog durch Märchen, Theater und Kunst" gemeinsam mit den weiteren 34 Projektpartnern den Mevlana-Sonderpreis für interkulturelles Verständnis. Der europäische eTwinning Preis wird in drei Altersklassen sowie sechs Sonderkategorien verliehen.

"Wir sind sehr stolz auf den Erfolg der eTwinning-Aktion. Sie gibt den jungen Menschen nicht nur das Gefühl, auf ihr lokales Umfeld und auf Europa stolz sein zu können, sondern ermöglicht ihnen auch, ihren Horizont zu erweitern und zu lernen, selbst aktive Bürgerinnen und Bürger Europas zu werden”, sagte EU-Bildungskommissarin Androulla Vassiliou. Das eTwinning Programm ist Teil des Comenius Programms der EU für lebenslanges Lernen und vereint derzeit rund 100.000 Schulen aus den EU Mitgliedstaaten und aus Kroatien, Island, Norwegen und der Türkei. Es ermöglicht Schulen über digitale Medien und das Internet Partnerschaften aufzubauen. Seit dem 4. März 2013 können im Rahmen des "eTwinning Plus" auch Partnerschaften mit Schulen aus Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Moldawien, der Ukraine oder Tunesien geschlossen werden.

Mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Pressemitteilung.

Zusatzinformationen

Übersicht EU-Aktuell

Eine Übersicht der veröffentlichten Nachrichten finden Sie auf dieser Seite

Newsletter-Abo

Newsletter-Abo

Täglich bestens informiert mit den Newslettern der Vertretung in Berlin. Hier können Sie sich anmelden.

Seiteninformationen