Navigationsleiste

"Mach dich nicht nackig!"

07.03.2013 Unter diesem Motto steht die Kampagne des Bundesministeriums der Justiz, mit der junge Menschen auf die Risiken der virtuellen Welt aufmerksam gemacht werden sollen.

Bundesministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger plädierte im Europäischen Haus für altersgerechte Aufklärung an Schulen nicht nur über die Chancen neuer technischer Entwicklungen, sondern auch über deren Gefahren. Welches Recht soll beim Datenschutz in der EU zur Anwendung kommen? Leutheusser-Schnarrenberger begrüßte ausdrücklich den von Kommissionsvizepräsidentin Reding vorgelegten Vorschlag für eine Datenschutzgrundverordnung, die auf gleiche Standards in Europa, aber auch in Drittstaaten abzielt, und verwies auf die sehr unterschiedlichen Maßstäbe, die in den jeweiligen EU-Ländern beim Thema Datensicherheit angelegt werden. Nicht nur in Gesetzen müsse das Thema verankert werden, sondern auch in der Gesellschaft gelte es ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass Privatheit nicht durch ein Medium abgelöst werden darf.

Die von Jens Fischer moderierte Veranstaltung war Teil der Reihe „Europa im 21. Jahrhundert“, die die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland in Kooperation mit der Schwarzkopf-Stiftung durchführt. Sie richtet sich in erster Linie an ein junges Publikum, das die Möglichkeit zur Diskussion intensiv nutzte.

Zusatzinformationen

Übersicht EU-Aktuell

Eine Übersicht der veröffentlichten Nachrichten finden Sie auf dieser Seite

Newsletter-Abo

Newsletter-Abo

Täglich bestens informiert mit den Newslettern der Vertretung in Berlin. Hier können Sie sich anmelden.

Seiteninformationen