Navigationsleiste

Tourismus: Reiselust der Europäer trotz Krise ungebremst

06.03.2013 Tourismusbranche im Aufwind: Die Europäer lassen sich durch die Krise ihre Urlaubslaune nicht verderben.

Das ist das Ergebnis einer aktuellen europaweiten Umfrage, die die Europäische Kommission heute (Mittwoch) veröffentlicht hat. Dem Eurobarometer "Tourismus" zufolge verreisten ähnlich wie in 2011 auch in 2012 sieben von 10 Europäern. Davon verbrachten 88 Prozent ihre Ferien innerhalb Europas. Beliebtestes Reiseziel mit 10 Prozent der europäischen Urlauber ist und bleibt auch in diesem Jahr Spanien. Dagegen sucht über die Hälfte der Befragten Erholung in den heimischen Gefilden. Attraktivstes Reiseziel für 14 Prozent der Deutschen ist demnach auch Deutschland.

EU-Kommissionsvizepräsident Antonio Tajani sagte: "Mit 75 Prozent der Europäer, die einen Urlaub für 2013 planen, sind die Aussichten der Branche für die Wirtschaftsbelebung sehr vielversprechend. Das sind gute Nachrichten, da der Sektor mit seinen vielen kleinen Unternehmen ein starkes Signal für den Ausweg aus der Krise an andere Industrien aussenden kann." 

Mehr Informationen dazu finden Sie in der vollständigen (englischen) Pressemitteilung hier.

Zu der Eurobarometerumfrage gelangen Sie hier.

Zusatzinformationen

Übersicht EU-Aktuell

Eine Übersicht der veröffentlichten Nachrichten finden Sie auf dieser Seite

Newsletter-Abo

Newsletter-Abo

Täglich bestens informiert mit den Newslettern der Vertretung in Berlin. Hier können Sie sich anmelden.

Seiteninformationen