Navigationsleiste

Millionenförderung für neue Eisenbahnbrücke zum Hamburger Hafen

12.02.2013 Freie Fahrt zu Hamburgs Hafen: Um für Passagiere und Güter den Zugang zum Hamburger Hafen zu verbessern, stellt die EU aus dem Europäischen Programm für Transeuropäische Verkehrsnetze TEN-T drei Millionen Euro zur Verfügung.

Mit dieser Summe werden zur Hälfte alle Planungsarbeiten finanziert, die für den Bau der neuen Eisenbahnbrücke über die Südelbe notwendig sind. Die derzeit von Bahn und Auto gemeinsam benutzte Kattwykbrücke wird nach Abschluss der Arbeiten ausschließlich für den Straßenverkehr freigegeben.

Empfänger der Fördergelder ist die Hamburg Port Authority (HPA), die auch das Projekt bis August 2014  umsetzen wird.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Zusatzinformationen

Übersicht EU-Aktuell

Eine Übersicht der veröffentlichten Nachrichten finden Sie auf dieser Seite

Newsletter-Abo

Newsletter-Abo

Täglich bestens informiert mit den Newslettern der Vertretung in Berlin. Hier können Sie sich anmelden.

Seiteninformationen