Navigationsleiste

Mehr gefälschte Euro-Münzen

11.02.2013 Die Zahl gefälschter Euro-Münzen ist von 2011 bis 2012 um 17 Prozent gestiegen.

Wie die Europäische Kommission heute (Montag) mitteilte, stieg damit die Anzahl der aus dem Umlauf genommenen Euro-Falschmünzen 2012 auf 184 000 an. Da sich zurzeit 16,5 Milliarden echte Euro-Münzen im Umlauf befinden, kommt somit auf 100 000 echte Münzen eine Fälschung. Mit einem Anteil von fast zwei Dritteln aller entdeckten Euro-Falschmünzen wird die 2-Euro-Münze nach wie vor mit Abstand am häufigsten gefälscht.

Da in den EU-Mitgliedstaaten nach wie vor uneinheitliche Rechtsvorschriften zur Bekämpfung von Euro-Fälschungen gelten und somit kein einheitlicher Schutz besteht, müssen die geltenden Strafrechtsvorschriften verschärft werden. Zu diesem Zweck hat die Kommission am 5. Februar 2013 einen Vorschlag für eine Richtlinie zur Einführung von Mindeststrafen für Geldfälschungsdelikte vorgelegt.

Mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Pressmitteilung.

Zusatzinformationen

Übersicht EU-Aktuell

Eine Übersicht der veröffentlichten Nachrichten finden Sie auf dieser Seite

Newsletter-Abo

Newsletter-Abo

Täglich bestens informiert mit den Newslettern der Vertretung in Berlin. Hier können Sie sich anmelden.

Seiteninformationen