Navigationsleiste

Kommission sucht Experten für EU-Forschungsprogramm "Horizont 2020"

24.01.2013 Sie sollen die Kommission bei der Ausarbeitung von Ausschreibungen frühzeitig beraten. Themen sind beispielsweise Klimawandel, bessere Erschwinglichkeit erneuerbarer Energien, Lebensmittelsicherheit oder Bewältigung der Herausforderungen des Alterns.

Bewerben dürfen sich sowohl Einzelpersonen als auch Vertreter von Interessengruppen und von Organisationen.

EU-Forschungskommissarin Máire Geoghegan-Quinn sagte heute (Donnerstag) in Brüssel: "Wir wollen Experten aus möglichst vielen Bereichen ansprechen, die uns dabei unterstützen können, innovative Ideen zu entwickeln, ein nachhaltiges Wachstum zu erreichen und neue Arbeitsplätze zu schaffen. Mit dieser transparenten und inklusiven Aufforderung für "Horizont 2020" wenden wir uns an die gesamte europäische Forschungs- und Innovationsgemeinschaft. Ich möchte insbesondere Frauen und Einzelpersonen mit der gewünschten Qualifikation, die bisher nicht einbezogen waren, zur Interessenbekundung ermutigen."

Die Bewerbungsfrist für die ersten Expertengruppen läuft bis 6. März 2013. Sie sollen bereits im Frühjahr an den ersten Aufforderungen von "Horizont 2020" mitarbeiten, die voraussichtlich gegen Ende 2013 veröffentlicht werden.

Die Aufforderung zur Interessenbekundung bleibt während der gesamten Laufzeit des Programms "Horizont 2020" bestehen, um die Neubesetzung von Gruppen am Ende der einzelnen Mandate zu ermöglichen.

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte der vollständigen Pressemitteilung.

Die Liste der einzelnen Bereiche, für die die Kommission Experten sucht und den Link zur Bewerbung finden Sie hier.

Zusatzinformationen

Übersicht EU-Aktuell

Eine Übersicht der veröffentlichten Nachrichten finden Sie auf dieser Seite

Newsletter-Abo

Newsletter-Abo

Täglich bestens informiert mit den Newslettern der Vertretung in Berlin. Hier können Sie sich anmelden.

Seiteninformationen